Senioren verbringen „Urlaub“ im Claas-Technoparc


Während ihres „Urlaubs ohne Koffer“ haben 24 ältere Menschen am Dienstagnachmittag den Claas-Technoparc in Harsewinkel besucht.

Während ihres „Urlaubs ohne Koffer“ besuchten 24 Seniorinnen und Senioren am Dienstagnachmittag den Claas-Technoparc. Foto: Cubick

Harsewinkel (joe) - Während ihres „Urlaubs ohne Koffer“ haben 24 ältere Menschen am Dienstagnachmittag den Claas-Technoparc besucht. Zum Thema „Ernte heute“ erklärte der ehemalige Claas-Mitarbeiter Willi Brinkrolf, der auch Mitglied im Claas-Rentner-Club ist, verständlich, wie die neuesten Erntemaschinen funktionieren. Und er nannte einige Daten und Fakten zum Unternehmen. 

Abwechslungsreiche Urlaubstage ohne Strapazen

Die Senioren im Alter zwischen 79 und 93 Jahren erleben in dieser Woche abwechslungsreiche Urlaubstage, ohne dass dies für sie große Strapazen bedeutet. So stehen unter anderem eine Fahrt zum Seecafé in Wiedenbrück, eine Stadtrundfahrt durch die drei Ortsteile mit Stadtführerin Ursula Mußmann sowie Besuche bei der Polizei und der Feuerwehr auf dem Programm. 

Das Angebot „Urlaub ohne Koffer“ der Caritas geht in seiner Zielsetzung bewusst über die Ausrichtung üblicher Seniorenangebote hinaus. Angesprochen hierzu wurden zumeist bewegungseingeschränkte oder alleinstehende ältere Menschen, die von sich aus nicht mehr an den normalen Urlaubsangeboten teilnehmen. Über ihre Pfarrgemeinde wird dieser Personenkreis zur Teilnahme eingeladen. 

In Kleinbussen zum Urlaubsziel

Jeden Morgen werden die Teilnehmer mit Kleinbussen von zu Hause abgeholt und zum Urlaubsziel – dem Pfarrheim St. Lucia – gefahren. Dort erleben sie fünf Tage mit verschiedenen Programmangeboten. Gegen 17 Uhr werden die Seniorinnen und Senioren wieder nach Hause gebracht.

Während der Woche bekommen sie täglich drei Mahlzeiten serviert. Außerdem besteht im Pfarrheim in einem gesonderten Raum die Möglichkeit, in Liegesesseln Mittagsruhe zu finden. Betreut werden die Urlauber von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Pfarrei St. Lucia. Erst durch dieses große ehrenamtliche Engagement werde die Durchführung des Angebots möglich, heißt es vonseiten des verantwortlichen Caritasverbands im Kreisdekanat Warendorf.

Urlaub endet am Freitag

Nach zwei Jahren Coronapause wird „Urlaub ohne Koffer“ nun schon zum 15. Mal in der Mähdrescherstadt angeboten. Mit einem bunten Nachmittag im St.-Lucia-Pfarrheim heißt es am Freitag dann „Urlaub ade“.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.