So wird im Harsewinkeler Gymnasium virtuell gearbeitet



Das Harsewinkeler Gymnasium ist federführend, was den digitalen Unterricht angeht. Der nächste Quantensprung: der Projektraum Makerspace.

Da staunten der Vorsitzende des Digitalausschusses, Karl-Heinz Diederichs (CDU, links), und die anderen Lokalpolitiker nicht schlecht: Im Makerspace können die Schüler etwa mit VR-Brillen, Robotern und 3D-Druckern spannende Lernerfahrungen machen und in digitale Welten abtauchen, quasi der Hobbykeller des digitalen Zeitalters. Fotos: Aundrup

Harsewinkel (gl) - 2021 hat es das Harsewinkeler Gymnasium mit der Verleihung des Phywe-Preises schriftlich bekommen: Die Schule bietet laut Jury deutschlandweit den besten digitalen Unterricht. Darauf ruht sich das Gymnasium aber nicht aus. Der Unterricht wird immer virtueller – ein weiterer…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.