Telekom-Störung in Teilen Harsewinkels und Greffens


Kunden der Telekom sind am Mittwoch in Teilen Harsewinkels von der Außenwelt abgeschnitten. Sie können weder telefonieren noch ins Netz.

Nichts geht mehr. Viele Telekom-Kunden in Teilen Harsewinkels und Greffens beschwerten sich am Mittwoch bei der Hotline des Telefonanbieters, dass sie weder telefonieren können, noch ins Internet kommen.   Foto: Grund

Harsewinkel (gg) - Bei etlichen Telekom-Kunden aus Harsewinkel und Greffen ist die Telefonleitung am Mittwochvormittag tot gewesen. Nichts ging mehr in Teilbereichen der beiden Ortsteile, als die Kunden ins Internet wollten. 

Auf Nachfrage dieser Zeitung bestätigte eine Telekom-Mitarbeiterin, dass es sich dabei um eine großflächige Kabelstörung handele, die mit Hochdruck behoben werden solle.

Die Techniker forschten direkt nach der Schadstelle und den Hintergründen für den Ausfall. Der Telefonanbieter kündigte an, dass der Schaden voraussichtlich bis 20 Uhr behoben werden könne.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.