Vier Menschen  verletzen sich bei Unfall


Ein Auffahrunfall verursachte auf der Hesselteicher Straße eine weitere Kollision von Pkw.  Die Straße war mehrere Stunden gesperrt.

Auf der Hesselteicher Straße kollidierten die Fahrzeuge.

Harsewinkel (gg) - Vier Menschen sind bei einem Unfall auf der Hesselteicher Straße am Sonntag gegen 11.52 Uhr verletzt worden. Ein Opel-Fahrer (35) aus Halle (Westfalen), der mit seinem Meriva von Versmold kommend in Richtung Harsewinkel unterwegs war, wollte nach links in einen Waldweg abbiegen. Da er Gegenverkehr abwarten musste, stand das Fahrzeug. 

Mercedes prallt auf Meriva

Dieses erkannte ein nachfolgender Mercedes-Fahrer (28) aus Osnabrück zu spät und prallte mit dem CLS auf das Heck des Opel. Durch die Kollision geriet der Mercedes auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit dem Mini einer 32-jährigen Herzebrock-Clarholzerin zusammen, die in Richtung Versmold fuhr. Der Kleinwagen rutschte rückwärts über eine Leitplanke.

Abtransport in Krankenhäuser

 Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, erlitten seine Beifahrerin sowie die zwei Opel-Insassen und die Mini-Fahrerin leichte Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Die drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Hesselteicher Straße war für zwei Stunden gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 25 000 Euro.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.