Clarholzer Firma will aus alten Textilien Garn spinnen



Es wird viel Altkleidung weggeworfen. Doch wie kann man sie recyceln? Die Clarholzer Firma Bingo Germany will eine Lösung finden.

Gesammelte Textilien sind nicht immer zum Auftragen geeignet. Dann wird nur ein Bruchteil recycelt. Zum Beispiel als Füllstoff für Autositze oder in Malervlies. Das soll sich ändern. Die Clarholzer Firma Bingo Germany beteiligt sich an einem Start-up, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Kleidung sortenrein, also nach Natur- und Kunstfasern, zu trennen und daraus neues Garn zu produzieren. Foto: dpa

Herzebrock-Clarholz (rast) - Laut der Verbraucherzentrale NRW fallen in der Bundesrepublik pro Jahr gut eine Million Tonnen Altkleider an. Aber nur ein Bruchteil wird recycelt. Das möchte die Clarholzer Firma Bingo Germany ändern und hat ein Start-up gegründet. Ziel ist die Lösung eines besonderen…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.