Clarholzer Heimatverein unterstützt Wilbrandschule


Um einige Rankgerüste samt Pflanzen hat die Schule ihren Garten erweitert. Am Samstag lädt die zum Adventsmarkt ein.  

Packten beim Aufbau und beim Pflanzen mit an: (v. l.) Annette Gehrmann, Leon, Paul, Schulleiterin Claudia Strässer, Winifred, Johanna, Zuzanne und Karl Haunert.

Herzebrock-Clarholz (ds) - Zum Abschluss der Grundschulzeit gibt es seit einigen Jahren an der Wilbrandschule besondere Angebote für die Viertklässler. In erster Linie drehen sie sich rund um den Schulgarten, erläutert Rektorin Claudia Strässer. In diesem Jahr gab es Unterstützung vom Heimatverein Clarholz. Und zwar nicht nur finanzieller Art: Annette Gehrmann und Karl Haunert packten jüngst auch mit an. Es galt, die neuen Rankhilfen zu bepflanzen.

Hilfen für Klematis und Co. 

Die in Blattform gestalteten Klettergerüste für Himbeere, Klematis und Co. wurden von der Schule selbst gefertigt. Das Material spendete der Heimatverein der Schule, ebenso wie die Pflanzen. Zusammen mit einer kleinen Tanne sei ein schöner Grünbereich entstanden, dankte Strässer dem Verein. Und sie lädt zur nächsten Veranstaltung in der Schule ein. Am Samstag, 26. November, steigt von 15 bis 18 Uhr der erste Adventsmarkt. Teil ist die Aufführung des Minimusicals „Der zerstreute Weihnachtsmann“ um 15 und 17 Uhr.

Idee der Schulpflegschaft

 „Wir verkaufen Bastelarbeiten der Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge. Auch Eltern unterstützen unsere Aktion mit verschiedenen Angeboten“, so Strässer. Da seien richtig attraktive Dinge dabei. Es sei gebacken und Marmelade gekocht, gebastelt und gestrickt worden. Die Idee zum Adventsmarkt sei aus der Schulpflegschaft gekommen. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Ausstattung des kleinen Schulhofs. Der benötige dringend neue Spielgeräte, so Rektorin Claudia Strässer.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.