Drei Menschen bei Schlägerei verletzt


Mehrere Verletzte hat es bei einer Schlägerei in Herzebrock-Clarholz gegeben. Zur Auseinandersetzung  kam es am Mittwochabend.  

Zu einer Schlägerei in Herzebrock wurde die Polizei am Mittwochabend gerufen.  Foto: dpa

Herzebrock-Clarholz (gl) - Drei junge Menschen sind bei einer Schlägerei in Herzebrock-Clarholz verletzt worden. Die Hintergründe sind noch unklar. 

Aussprache eskaliert

Am Mittwoch wurde die Polizei gegen 20 Uhr über eine Auseinandersetzung zweier Jugendgruppen auf dem Schulhof der Gesamtschule in Herzebrock informiert. Den Ermittlungen zufolge trafen sich die beiden Gruppen zu einer Aussprache auf dem Schulgelände, teilen die Beamten mit. Zunächst sei die Auseinandersetzung verbal verlaufen. Im weiteren Verlauf schlugen und verletzten sich zwei beteiligte Männer. Während ein 21-jährige Beckumer durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Rheda-Wiedenbrücker Krankenhaus transportiert wurde, konnte der 18-Jährige aus Herzebrock-Clarholz ambulant behandelt werden, heißt es in der Polizeimitteilung. Eine 16-Jährige aus Herzebrock-Clarholz wurde im Zuge des Disputs geschubst und leicht verletzt. 

Hintergründe noch unklar

Die Klärung der Hintergründe ist Bestandteil eines eingeleiteten Ermittlungsverfahrens. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen und fragt: Wer kann weitere Angaben zu der Auseinandersetzung auf dem Schulhof machen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter 05241/ 8690 entgegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.