DRK-Testzentrum in Herzebrock-Clarholz noch geöffnet


Auch in den Ferien bleibt das DRK-Testzentrum in Herzebrock-Clarholz geöffnet. Kinder können sich kostenlos testen lassen. 

Für Schüler ist der Corona-Test auch in den Herbstferien möglich und kostenlos. Foto: dpa

Herzebrock-Clarholz (gl) - DRK-Testzentrum in Herzebrock-Clarholz erhält Betrieb vorerst aufrecht. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, können sich Kinder und Jugendliche während der Herbstferien vom 11. bis 24. Oktober weiter kostenlos testen lassen. Wie Bürgermeister Marco Diethelm (CDU) erklärt, wird die Einrichtung nach den Ferien jedoch geschlossen. 

Gemeinde beteiligt sich 

Da ab dem 11. Oktober Schnelltests bei den offiziellen Teststellen landesweit kostenpflichtig werden, befürchtet das DRK, den Betrieb im Pastorat in der Klosteranlage Herzebrock durch eine rückläufige Zahl an Testungen nicht mehr kostendeckend betreiben zu können. Um einer Schließung in den Herbstferien entgegenzuwirken, beteiligt sich die Gemeinde Herzebrock-Clarholz am wirtschaftlichen Risiko der DRK-Teststation. 

Nicht alle Tests kostenpflichtig

„Uns und auch mir persönlich ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler in den Ferien etwas unternehmen können. Ferienspiele, Hallenbadbesuch oder andere Freizeitaktivitäten gehören zum Leben der Kinder und Jugendlichen dazu“, erklärt Marco Diethelm. „Und dafür benötigen sie weiterhin den Nachweis eines negativen Tests, sofern sie noch nicht geimpft sind“, so Diethelm weiter. Zum Hintergrund: Während der Schulzeiten gelten Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung. Während der Ferien werden sie nicht getestet. Die Tests werden nicht für alle Menschen ab dem 11. Oktober kostenpflichtig. 

Neue Verordnung wird beachtet

Weiterhin kostenfrei getestet werden Kinder, die noch unter zwölf Jahre alt sind oder in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf geworden sind. Auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren sowie Schwangere können trotz Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) die kostenfreien Tests noch bis zum 31. Dezember dieses Jahres wahrnehmen. Darüber hinaus sind laut der neuen Corona-Test- und Quarantäneverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen auch weitere Personengruppen von der Kostenpflicht befreit. Die DRK-Teststation in Herzebrock hat in den Herbstferien dienstags von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 8 bis 12 Uhr und freitags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.