Ein Hauch von Schützenfest weht am Sonntag in Clarholz


Das Schützenfest ist wegen Corona zwar abgesagt, aber einen kleinen Festumzug  lassen sich die St.-Hubertus-Schützen Clarholz Heerde trotzdem nicht nehmen.

Ein Hauch von Schützenfest weht am Wochenende durch Clarholz. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus lädt ihre Mitglieder zum Umzug und Kranzniederlegung ein.

Herzebrock-Clarholz (gl) - Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde lädt alle Schützen für Sonntag, 29. August, zum Festumzug und Schützenhochamt ein. Die Veranstaltung finde unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln statt, heißt es in der Mitteilung.

Da die Kontaktdaten der Teilnehmer erfasst werden, ist eine Anmeldung zum Hochamt bis Mittwoch, 25. August, beim Brudermeister unter 0176/84228410 oder per E-Mail: brudermeister@clarholz-heerde.de nötig. Die Teilnehmer müssen vollständig geimpft, genesen oder getestet sein.

Antreten um 9 Uhr

Das Antreten der Schützen mit allen Kompanien und Abteilungen erfolgt um 9 Uhr in Pastors Garten. Es schließt sich ein Marsch über die Lindenstraße zum Kirchplatz an. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal gegen 9.30 Uhr folgt dann das Schützenfesthochamt auf dem Kirchplatz an der St. Laurentius Pfarrkirche.

Zur Uniform werde weiße Hose/Rock getragen, mit Hut, schreiben die Schützen. Nach der Messe spielt der Heerder Spielmannszug zum Platzkonzert auf und die Fahnenschwenker zeigen ihr Können.

Wenn wieder grün-weißen Fahnen wehen

Und wenn dann die Häuser und Straßen mit den grün-weißen Fahnen beflaggt seien, komme auch etwas normaler Schützenfest-Stimmung an dem Wochenende auf. Über weitergehende Aktionen sowie aktuelle Hinweise zum Schützenfestwochenende, auch im Hinblick auf die Entwicklung von Corona im Kreis, werde kurzfristig informiert. Weitere Informationen auch auf der Homepage.

www.clarholz-heerde.de

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.