Förderverein unterstützt Weihnachtsmarkt an Grundschule 


Aktiv und engagiert zeigt sich der Förderverein der Herzebrocker Bolandschule. Jüngst wurde der Vorstand bestätigt. 

Mit vielen Ideen blickt der Vorstand des Fördervereins (v. l.) mit der zweiten Vorsitzenden Natalie Seelmeyer, Schriftführerin Andrea Bührenhaus, Kassenwartin Mechtild Ahlke, der Vorsitzenden Carolin Grimm-Brandenburg, Schulpflegschaftsvorsitzendem Arkadius Lindner und Schulleiterin Maren Broeker in die Zukunft. Foto: Baum

Herzebrock-Clarholz (reba) - Der Förderverein der Bolandschule zeichnet sich unter anderem durch personelle Kontinuität aus. Der gesamte Vorstand hat sich jüngst bei der Jahreshauptversammlung zur Wiederwahl gestellt. „Ich würde heute hier nicht sitzen und eine Wiederwahl anstreben, wenn ich nicht eine gute Unterstützung hinter mir wüsste“, so Carolin Grimm-Brandenburg, die das Amt der Vorsitzenden auch weiterhin übernimmt.

Aktuell 157 Mitglieder

 Gemeinsam mit Natalie Seelmeyer als zweiter Vorsitzender, Andrea Bührenhaus als Schriftführerin, Mechtild Ahlke als Kassenwartin, Maren Pohlmeyer und Andrea Blomberg als Beisitzerinnen, Arkadius Lindner als Schulpflegschaftsvorsitzendem und Schulleiterin Maren Broeker führt sie den 157 Mitglieder starken Verein an. Carolin Grimm-Brandenburg nannte unter anderem Bereiche, in denen sich der Verein finanziell engagierte: beim ADAC-Fahrradturnier, bei der Übernahme von Kosten für Übungsmaterial und Personal der Verkehrswacht, beim Coolness-Training, beim Besuch im Niekamp Theater, durch eine Überraschung zum Nikolaus-Tag und nicht zuletzt bei der Anschaffung von neuem Pausenspielzeug für die Grundschule mit mehr als 170 Schülerinnen und Schülern. 

Hüpfspiele erneuert

Des Weiteren wurden mit Unterstützung des Malermeisters Tobias Witte und engagierten Eltern die Hüpfspiele auf dem Schulhof erneuert. Zu Weihnachten freuten sich die Kinder über neue kindgerechte Krippenfiguren, in die ebenfalls eine Spende der Stiftung Sonnenblume einfloss. Seit Mai ist ein neues Klettergerüst Teil des Schulhofs. Dieses unterstützte die Bürgerstiftung der Gemeinde mit 1000 Euro. Außerdem bestellte der Förderverein einheitliche Schul-Tshirts, die zum Beispiel am Tag der offenen Tür am heutigen Freitag getragen werden können. 

Projektwoche rund um Bewegung

Nach dem Kassenbericht durch die Kassenwartin Mechtild Ahlke wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Einen Ausblick auf das kommende Jahr gab Carolin Grimm-Brandenburg: Am 24. November soll es einen Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof geben, dafür seien schon Pavillons gekauft worden. Eigens hergestellte Bastelarbeiten wollen die Schüler dann verkaufen. Im April steht eine Projektwoche zum Thema Bewegung an. Zum Schulfest, das immer am letzten Tag der Projektwoche stattfindet, möchte der Verein, der sich für besondere freiwillige Angebote und Projekte für Schüler einsetzt, eine musikalische Mitmachaktion veranstalten. „Das wird bestimmt ein schönes Gemeinschaftserlebnis für die Kinder“, fügte Carolin Grimm-Brandenburg hinzu.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.