Happy-Night-Stern leuchtet in Herzebrock-Clarholz


Nach der langen Corona-Pause erstrahlt er wieder - der Happy-Night-Stern über dem Eingang der evangelischen Kreuzkirche.

stern

Herzebrock-Clarholz (ja) - Seit dem ersten Adventssonntag erstrahlt der Happy-Night-Stern wieder, und zwar über dem Eingang der evangelischen Kreuzkirche in Herzebrock. Vor 20 Jahren beleuchtete er erstmals die Advents- und Weihnachtszeit bis zum 6. Januar in der Dämmerung.

Noch immer keine Happy-Night

Als Hinweis auf die bevorstehende Happy-Night, für die ein gleichnamiges Projektteam immer wieder Ideen für ein alternatives gottesdienstähnliches Programm rund um die Geburt Christi entwickelt und umgesetzt hat. 

Es hat sich großer Beliebtheit erfreut und ist im Laufe der Jahre zu einer Tradition geworden. Mit der Pandemie kam ein Einschnitt, und so wird es in diesem Jahr wie in den vergangenen drei Jahren keine Happy-Night geben. Die Voraussetzungen für die umfangreichen Vorbereitungen seien noch zu unsicher, meint Martin Jagiella. Man würde sich auch über Unterstützung durch neue Teammitglieder freuen.

Familiengottesdienst an Heiligabend

Das erneute Leuchten des Happy-Night-Sterns begrüßten Besucher mit Weihnachtsliedern. Pfarrer Moritz hatte das Gedicht „Dann leuchtet ein Stern“ von Anselm Grün ausgesucht. Am Heiligabend bietet die Versöhnungs-Kirchengemeinde um 15 Uhr in der evangelischen Gnadenkirche Clarholz einen Familiengottesdienst an. 

Für den Gottesdienst in der Kreuzkirche Herzebrock ab 16.30 Uhr ist ein Krippenspiel mit Musik geplant. Um 18 Uhr ist dort ein weiterer Gottesdienst mit Pfarrer Rainer Moritz geplant.

Weitere Infos unter https://angekreuzt.ekvw.de

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.