Hebammenmangel auch in Herzebrock-Clarholz



Es gibt immer weniger Hebammen. Ein Mangel, der sich auch in Herzebrock-Clarholz bemerkbar macht. Iris Borchmeier erzählt, woran das liegt.

Iris Borchmeier ist die einzige freiberufliche Hebamme in Herzebrock-Clarholz. Der Bedarf ist jedoch wesentlich höher. Doch es gibt nicht genug, die diesen Beruf wählen. Ein Grund ist unter anderem die schlechte Bezahlung. Foto: Steinecke

Herzebrock-Clarholz (rast) - Iris Borchmeier ist die einzige freiberufliche Hebamme in der Gemeinde. Zu wenig, es herrscht ein Mangel. Drei könnte der Ort aus ihrer Sicht durchaus vertragen. Die 55-Jährige erzählt, warum immer weniger Menschen sich für diesen Beruf interessieren.

Herzebrock-Clarholz…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.