Herzebrock-Clarholzer Bürgermeister im Altenheim


Wie gut arbeitet eigentlich das Seniorenheim in Clarholz? Bürgermeister Marco Diethelm (CDU) hat sich einen Überblick verschafft.

Beim Besuch der Seniorenresidenz empfingen (v. l.) Einrichtungsleiterin Nina Prohte, Pflegedienstleiter Oliver Güldner und Geschäftsführer Dirk Lorscheider Bürgermeister Marco Diethelm.

Herzebrock-Clarholz (gl) - Bürgermeister Marco Diethelm (CDU) hat die Seniorenresidenz in Clarholz besucht. Die Pflegeeinrichtung der Mediko-Gruppe zog bereits vor rund zwei Jahren in das neu errichtete Gebäude an der Marienfelder Straße eingezogen.

Jetzt überzeugte sich Diethelm laut einer Mitteilung persönlich von der professionellen und zugleich zugewandten Arbeit vor Ort. Geschäftsführer Dirk Lorscheider, Einrichtungsleiterin Nina Prohte sowie Pflegedienstleiter Oliver Güldner gaben Einblicke in Alltag und Pläne der Seniorenresidenz.

Laut Schreiben der Verwaltung „eine zukunftsfähige Einrichtung“

„Wir finden hier beste Bedingungen vor, um höchste Standards setzen zu können“, wird Geschäftsführer Lorscheider in dem Schreiben der Verwaltung zitiert. Da das Heim zu einer Gruppe gehöre, sei in der Pandemie auf auswärtige Pflegekräfte zurückgegriffen worden. Zudem hätten deshalb Schutzausrüstungen in ausreichender Menge zur Verfügung gestanden. „Ich freue mich, die hohe Qualität der Seniorenresidenz selbst gesehen zu haben. Ich bin überzeugt, dass auch aufgrund eines langjährigen Mietvertrags eine zukunftsfähige Einrichtung in Clarholz etabliert wurde“, so der Bürgermeister laut Mitteilung.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.