Herzebrocker Kinderschützen wollen wieder durchstarten



Durch Corona ist die Kinderschützengruppe Herzebrock zum Erliegen gekommen. Nun soll wieder durchgestartet werden.

Wollen wieder richtig durchstarten mit den Kinderschützen: (v. l.) Vanessa Tophinke, Jochen Heitmann und Stefanie Waltermann mit dem Vogel, der beim Kinderschützenfest nicht mit einem Gewehr beschossen, sondern mit Tennisbällen beworfen wird. Foto: Walkusch

Herzebrock-Clarholz (lw) - Die Schützengilde Herzebrock ist – wie viele Vereine – hart von Corona-Pandemie getroffen worden. Dass anderthalb Jahre kaum Veranstaltungen stattgefunden haben, macht sich besonders bei den Kinderschützen bemerkbar. Vanessa Tophinke und Stefanie Waltermann wollen nun der…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.