KFD St. Laurentius in Clarholz ehrt die Mitglieder



Die Katholische Frauengemeinschaft in Clarholz hat sich zur Mitgliederversammlung getroffen. Dabei wurde eine ganz besondere Ehrung vorgenommen.

50 und 60 Jahre Mitgliedschaft in der KFD: (v. l.) Hildegard Hilker, Elisabeth Topp, Franziska Hinkerohe, Luzia Jasper, Margarete Topp, Agnes Dombrink und Annemie Steppler (60 Jahre). Foto: Sauter

Luise Baumhus ist seit 70 Jahren Mitglied in der Frauengemeinschaft.Herzebrock-Clarholz (rs) - Die Katholische Frauengemeinschaft (KFD) St. Laurentius Clarholz traf sich am Mittwoch zu ihrer jährlichen Hauptversammlung. Es gab einen Überblick über das vergangene Jahr und es wurden zahlreiche Jubilare geehrt.

„Endlich können wir uns mal wieder treffen.“ Mit diesen Wortern eröffnete Maria Elbracht die Versammlung im Konventhaus. Einen Extra-Applaus gab es gleich zu Beginn für Luise Baumhus die seit 70 Jahren Mitglied in der Frauengemeinschaft ist. Von 1983 bis 1994 war die 95-Jährige im Vorstand.

Rückblick zeigte die Vielfalt der Angebote

Geehrt für ihren besonderen Einsatz für die KFD wurden Irmgard Kösterherm, Kornelia Kaminski, Maria Brüggemann, Luzia Jasper und Mechthild Rüschoff. Gabriele Schniederjürgen übernahm den Jahresbericht der Jahre 2019 und 2020.

Der Rückblick zeigte die Vielfalt der Angebote der Frauengemeinschaft. Ob Brauereibesuch in Strate oder das Pilgern auf dem Jakobsweg: Die Clarholzer St.-Laurentius-Gemeinschaft ist aktiv. Auch verschiedene Kurse wurden angeboten, die zahlreich besucht wurden.

Keine Mitgliedsbeiträge für 2022

Nächster Tagesordnungspunkt war der Kassenbericht aus den Jahren 2019 und 2020. Diesen stellte Mechthild Jerominek vor. Durch eine solide finanzielle Lage angesichts ausgefallener Veranstaltungen in der Corona-Pause werde im kommenden Jahr von der Beitragszahlung abgesehen, berichtet Mechthild Jerominek den Anwesenden.

„Das können wir uns wohl für ein Jahr leisten“, erklärte Maria Elbracht. Zum vergnüglichen Teil der Sitzung wurden zwei Aufnahmen der KFD-Theatergruppe gezeigt. Manche Szenen, in denen die Frauen die Männer auf die Schippe nehmen, lösten große Heiterkeit im Saal aus.

Luise Baumhus seit 70 Jahren dabei

WeitfSeit 40 Jahren sind (v. l.) Irmgard Neumann, Irmgard Topp und Heidi Bellmann in der Katholischen Frauengemeinschaft St. Laurentius.erhin wurde den Anwesenden der Umstand erklärt, dass sich die Theatergruppe der KFD aufgelöst hat. „Es ist schade“, erklärte Maria Elbracht. „Aber ihr habt euch wohl die richtige Zeit dafür gefunden. Auch weil Schlüters Saal geschlossen ist.“

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft: 70 Jahre: Luise Baumhus. 65 Jahre: Elli Lutzny, Maria Westmark. 60 Jahre: Hildegard Gehrmann, Hildegard Pietig, Käthe Pollmeyer, Reinhildis Schäfer, Elisabeth Schöning, Annemie Steppler 50 Jahre: Maria Deppe, Agnes Dombrink, Hildegard Gertheinrich, Hildegard Hilker, Franziska Hinkerohe, Luzia Jasper, Renate Kreft, Paula Rohe, Elisabeth Topp, Margarete Topp, Irene Wellerdiek, Renate Wöstheinrich 40 Jahre: Heidi Bellmann, Anne Hartmeyer, Franziska Kempf, Irmgard Neumann, Maria Niehoff, Maria Ortkras, Hildegard Peternathe, Elisabeth Reckordt, Irmgard Topp, Waltraud Venohr 30 Jahre: Heti Depenwisch 25 Jahre: Kornelia Kaminski 20 Jahre: Maria Brüggemann, Mechthild Rüschoff 10 Jahre: Irmgard Kösterherrn, Nicole Hülsmann

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.