Literarischer Rundgang im Klostergarten mit Musik


Endlich wieder Kultur in Herzebrock-Clarholz. Nach vielen coronabedingten Absagen geht es nun wieder los. Zum Beispiel mit dem Literaturspaziergang.

Michael Wöstemeyer liest am 11. September im Klostergarten.

Herzebrock-Clarholz (gl) - Aufgehoben ist nicht aufgeschoben. Der eigentlich für Juni geplante Literaturspaziergang „KunstGenuss“ durch den Klostergarten wird nun nachgeholt. Und zwar Samstag, 11. September, ab 18 Uhr. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.

Der Rundgang beginnt am Bronzemodell der Klosteranlage auf dem Kirchplatz und wird etwa eineinhalb Stunden dauern. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird aber am Schluss um eine Spende gebeten.

Lauschige Plätze und jahrhundertealte Mauern

An verschiedenen lauschigen Plätzen, vor jahrhundertealten Mauern und im Kreuzganghof des Klosters können sich die Teilnehmer auf lyrische Verse einlassen und dort – und auch zwischendurch – den Tönen unterschiedlicher Flötenstimmen, mal aus der Nähe und mal aus der Ferne lauschen – und dazu die eigenen Gedanken „fliegen lassen“. Für den „KunstGenuss“ im historischen Ambiente haben die Organisatoren Michael Wöstemeyer und das Ensemble Flötissimo aus Verl gewonnen.

Michael Wöstemeyer beschreibt seine Lyrik alsnatürlich, menschlich und spirituell. Sein erster Gedichtband, der aus dem Jahr 2008 stammt, trägt den Titel „Sehnsucht und Aufbruch“. Während des Rundgangs durch die Gartenanlage werden seine Gedichte gerahmt und umspielt durch die Klänge von verschiedenen Flöteninstrumenten der Gruppe Flötissimo, die sich 2014 gründete. Die Teilnehmer erwarte somit ein unterhaltsames, nachdenkbares und vielleicht auch beglückendes Programm, schreiben die Veranstalter in einer Mitteilung.

Nur 30 Teilnehmer zugelassen

Interessenten, die an dem um 18 Uhr beginnenden Spaziergang durch die Klosteranlage teilnehmen möchten, melden sich beim Heimatverein mit Namen, Adresse und Telefonnummer per E-Mail an info@heimatverein-herzebrock.de an. Es können an dem Abend maximal 30 Besucher teilnehmen. Sollten sich mehr Interessenten melden, werde der Literaturspaziergang eventuell am Sonntag, 12. September, ab 18 Uhr wiederholt, heißt es weiter. Die am Veranstaltungstag geltenden Corona-Bedingungen seien einzuhalten, teilen die Organisatoren mit

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.