Nur noch Geimpfte, Getestete, Genesene


Die Coronaschutzverordnung des Landes NRW hat sich geändert. Das hat auch Auswirkungen auf das Hallenbad in Herzebrock.

Im Hallenbad gelten geänderte Abstand- und Hygieneregeln

Herzebrock-Clarholz (gl) - Aufgrund der jüngsten Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen gelten im Hallenbad Herzebrock jetzt geänderte Bedingungen. Die Gemeinde schreibt, dass nach wie vor beim Einlass der Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung oder alternativ einen höchstens 48 Stunden alten offiziellen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorgelegt werden müsse. Die Pflicht zur vorherigen Datenerfassung fällt weg.

Für Schüler reicht der Schülerausweis

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Für sie dient der Schülerausweis als Nachweis. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen auch ohne Coronatest gleichgestellt.

Das Hallenbadpersonal kontrolliert die Nachweise beim Zutritt zum Hallenbad. Zusätzlich zum jeweiligen Nachweis muss ein amtliches Ausweispapier mitgeführt und auf Verlangen vorgezeigt werden. Auf allen Verkehrswegen des Hallenbads besteht die Plicht zum Tragen medizinischer Masken oder FFP2-Masken.

Kinder bis zum Schuleintritt sind ausgenommen

Kinder bis zum Schuleintritt sind von dieser Verpflichtung ausgenommen. Soweit Kinder vom Schuleintritt bis zum Alter von 13 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, können sie ersatzweise eine Alltagsmaske tragen. Überall, auch im Wasser, gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

An Engstellen müssen die Badegäste warten, bis die maximal angegebene Zahl an Personen unterschritten ist. Im Eingangsbereich stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Griffflächen, sanitäre Anlagen, Arbeitsflächen, Umkleidekabinen und weitere Flächen würden regelmäßig desinfiziert beziehungsweise gereinigt, teilt die Verwaltung mit.

Maximal 5 Personen in den Duschen

Die Dusch- und WC-Bereiche dürfen nur von maximal fünf Personen betreten werden. Schwimmutensilien wie Tauchringe oder Schwimmnudeln kann man derzeit nicht ausleihen. Die Wärmekabine steht nur eine Person zur Verfügung. Die Bedingungen kann man sich auch auf der Internetseite www.herzebrock-clarholz.de unter der Rubrik Hallenbad Herzebrock in einer übersichtlichen Zusammenfassung durchlesen

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.