Mehrere Polizeieinsätze während des Affentennis-Cups


Gleich mehrfach ist die Polizei bei Auseinandersetzungen am Rand des Affentennis-Cups eingeschritten. Sie sucht  Zeugen.  

Im Zuge von Auseinandersetzungen und einem Diebstahl wurde die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag aktiv.  Foto: dpa

Herzebrock-Clarholz (gl) - Im Rahmen des Affentennis-Cups haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag laut Polizeibericht mehrere Auseinandersetzungen stattgefunden. Zunächst wurden die Beamten verständigt, nachdem es gegen 22.45 Uhr zu einem Streit zwischen einem 32-jährigen Herzebrock-Clarholzer und einem 51-jährigen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gekommen war. 

Mit einem Sportbogen gezielt

Der 32-Jährige sei nach einem kurzen Disput von dem 51-Jährigen geschlagen worden, teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Der Herzebrock-Clarholzer sei dabei unverletzt geblieben. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest des 32-Jährigen bestätigte erheblichen Konsum. Gegen den Sicherheitsmitarbeiter leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein. Gegen 0.15 Uhr verursachte dann der 32-Jährige selbst einen Polizeieinsatz.

Er beabsichtigte wohl, mit einem Sportbogen auf den Sicherheitsmitarbeiter zu schießen, konnte aber von Zeugen daran gehindert werden. Nach der versuchten gefährlichen Körperverletzung nahmen die Beamten den Herzebrock-Clarholzer in Gewahrsam und leiteten ein Strafverfahren ein. Eine weitere Auseinandersetzung mit einem anderen Mitarbeiter der Sicherheitsfirma meldeten Zeugen gegen 5 Uhr. Den Angaben zufolge schlug der Sicherheitsmitarbeiter einen 25-jährigen Herzebrock-Clarholzer im Ausgangsbereich. 

Verletzter kommt ins Krankenhaus

Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Verletzten zur Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus. Auch in diesem Fall leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein. Zeugen dieses Vorfalls, die Hinweise zu dem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Gütersloh unter 05241/8690 zu melden.

Und auch das geschah am Rande der Großveranstaltung: Gegen 4.45 Uhr ist es nach Polizeiangaben im Nahbereich des Veranstaltungsgeländes zum Diebstahl einer Geldbörse durch drei Männer gekommen. Ersten Erkenntnissen nach forderte das Trio einen 19-jährigen Harsewinkeler auf, einen kleinen Geldbetrag auszuhändigen. 

Geldbörse entrissen

Einer der Ganoven entriss dem jungen Mann die Geldbörse. Anschließend flüchteten die drei Beteiligten in unbekannte Richtung. Beschrieben wurden die drei Männer wie folgt: Einer soll 18 bis 19 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß sein und blondes Haar gehabt haben. Bekleidet gewesen sei er mit einer türkisfarbenen Jacke. Ein zweiter Mann sei rund 16 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß gewesen. Er habe schwarze, an den Seiten kurz rasierte Haare gehabt und eine schwarze Jacke getragen. Die dritte Person soll rund 19 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, von kräftiger Statur und mit kurz rasierten Haare gewesen sein.

Wer hat rund um den Tatzeitraum des Diebstahls verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise auf die beschriebenen Personen geben? Angaben dazu nimmt ebenfalls die Polizei Gütersloh unter 05241/8690 entgegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.