Stück des Tecklenburger Wegs ist  Unfallschwerpunkt



Als neuer und derzeit einziger Unfallschwerpunkt in Herzebrock-Clarholz ist ein Teilstück des Tecklenburger Wegs ausgewiesen worden.  

Im August vergangenen Jahres ereignete sich ein Unfall auf dem Tecklenburger Weg.

Herzebrock-Clarholz (ds)-  Eine Zeit lang gab es gar keinen, jetzt ist ein neuer Unfallschwerpunkt in der Kommune ausgewiesen. Und zwar ist der Tecklenburger Weg auf dem Teilstück von der Kreuzung Heitmann in Pixel bis zur Aufmündung auf die Groppeler Straße entsprechend eingeordnet worden. Darüber informierte Ordnungsamtsleiter Wilhelm Towara in der Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Sicherheit und Ordnung am Mittwochabend.

Kommission trifft sich

Im vergangenen Jahr hätten sich dort mehrere Unfälle gleicher Art ereignet, so Towara. Für die Feststellung als Unfallhäufungsstrecke ist eine Auswertung und Analyse von Straßenverkehrsunfällen im Rahmen der örtlichen Unfalluntersuchung maßgebend. Am Dienstag, 25. Januar, werde sich die Unfallkommission treffen und das Thema besprechen, sagte der Fachbereichsleiter. Ihr gehören Polizei, Straßenbau- und Straßenverkehrsbehörde sowie Gemeindevertreter an.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.