Trauungen in Herzebrock-Clarholz wohl weiter rückläufig



Wie wirkt sich die Corona-Pandemie eigentlich auf die Zahl der Trauungen aus? Für Herzebrock-Clarholz gilt: Es wird weniger geheiratet.

Der schönste Tag im Leben: Im vergangenen Jahr haben sich 65 Paare in Herzebrock-Clarholz das Ja-Wort gegeben. Das waren weniger als 2020. Für 2022 erwartet die Verwaltung einen weiteren Rückgang der Trauungen. Foto: dpa

Herzebrock-Clarholz (ds/rast) - Wie oft wird in der Gemeinde eigentlich noch standesamtlich geheiratet? 65 Eheschließungen hat es nach Angaben der Verwaltung 2021 gegeben. Was schon nicht besonders üppig war. Jetzt wird im Rathaus davon ausgegangen, dass es in diesem Jahr noch weniger sein werden. 

„…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.