„Urlaub ohne Koffer“ führt in den Kreis Gütersloh


Längst etabliert hat sich das Programm „Urlaub ohne Koffer“ für Senioren. Für die gepäcklosen Kurzreisen bietet sich der Kreis Gütersloh durchaus an.

hat Pflegekraft Sabine Massarski Seniorinnen der Caritas-Tagespflege in Herzebrock eine Rundfahrt durch den botanischen Garten in Gütersloh ermöglicht.

Herzebrock-Clarholz (gl) - Das Angebot „Urlaub ohne Koffer“ läuft trotz aller Pandemie-Widrigkeiten wieder. Wie gut das klappt, davon haben sich jüngst die Gäste der Caritas-Tagespflege Herzebrock überzeugt.

Seit vielen Jahren sei es eine beliebte Tradition in der Caritas-Tagespflege, den Gästen ein wenig Urlaubsstimmung zu bieten, heißt es in einer Mitteilung. Denn viele der Gäste könnten allein keine Urlaubsreisen oder Ausflüge mehr unternehmen. Deshalb werde an jedem der fünf Tage, für die das Angebot ausgelegt ist, ein kleiner Ausflug in die nähere Umgebung unternommen. 

„Kleine Ausflüge geben den Tagesgästen ein tolles Urlaubsgefühl“

Die Ziele reichten von der Flora Westfalica in Wiedenbrück bis zum botanischen Garten in Gütersloh. Auch ein Eisdielen-Besuch dürfe im Programm nicht fehlen. „Kleine Ausflüge, die ohne Koffer unternommen werden können, geben den Tagesgästen ein tolles Urlaubsgefühl“, schwärmen Christiane Beermann, Pflegedienstleitung, und Sabine Massarski, Pflegefachkraft, unisono. 

In diesem Jahr sei eines der Ziele der botanische Garten in Gütersloh gewesen. Die Seniorinnen staunten über die bunte sommerliche Blumenpracht und verbrachten den Tag mit Kaffee und Eis, machten es sich auf Bänken bequem und genossen die duftenden Wiesen bei einem Spaziergang.

Teilnehmerinnen erinnern sich an frühere Reisen

„Diese Woche ist immer ein besonderes Erlebnis für unsere Gäste. Es wird viel gelacht. Erinnerungen an frühere Reisen werden ausgetauscht. Die meisten unserer Gäste kennen sich von früher und treffen sich hier wieder. Aber auch neue Freundschaften entstehen“, erzählt Christiane Beermann.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.