Wilbrandschüler sichern sich den Wanderpokal


Ausrichter des Landratscups war die Wilbrandschule  - aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der TSV Victoria Clarholz. 

Mit zwei Mannschaften war die Clarholzer Grundschule am Start. Dieses Team konnte das Finale für sich entscheiden.

Herzebrock-Clarholz (ds) - Nach 2019 und zwei Jahren Corona-Zwangspause hat jüngst der Landratscup der Grundschulen im Kreis Gütersloh wieder stattgefunden. 17 Schulen nahmen teil. Und die Kinder erlebten eine trubelige Veranstaltung mit Spiel, Spaß und Sport als Einstimmung auf die Sommerferien. Fußball war angesagt: Den halben Tag wurde gekickt, gedribbelt, aber auch gechillt.

Picknick unter Bäumen

 Denn bei warmem Sommerwetter bot der Schulgarten der Wilbrandschule beste Voraussetzungen für Pausen und Picknick im Schatten der Bäume. Die Clarholzer Grundschule war begeistert, als Ausrichter für das Fußballturnier fungieren zu können, erzählt Schulleiterin Claudia Strässer. Anlass war das 100-jährige Bestehen des heimischen Turn- und Sportvereins Victoria Clarholz. Fast schon professionell mutete die Anfeuerung an: Mit rot-weißen Puscheln und Rufen wurden die Spieler unterstützt.Das hat zwar rechnerisch schon 2020 stattgefunden, aber pandemiebedingt wurde erst in diesem Jahr gefeiert. Und da schloss sich die Wilbrandschule als Ausrichterin des Fußballcups an.

Helfer aus Victoria-Reihen

 „Nicht ohne Unterstützung der Victoria.“ Darauf weist die Schulleiterin hin. Insbesondere Marc Borgmann und Petra Irmer sowie zahlreiche weitere Helfer hätten bei der Vorbereitung, Durchführung, Gruppeneinteilung, beim Feldabstecken und vielem mehr geholfen. „Ein ordentlicher Einsatz“, so die Rektorin. Im Zusammenspiel mit dem Förderverein, der Waffeln, Muffins und Getränke im Angebot hatte, eine tolle Sache, so Strässer. Insbesondere, da lange Zeit keine größeren Veranstaltungen mehr stattfinden durften. „Die Kinder haben es genossen.“ Auch, dass Spiele angeboten wurden und eine Hüpfburg bereitstand.

Anpfiff um 10 Uhr

 Ab 9.30 Uhr kamen die Mannschaften aus dem ganzen Kreisgebiet an. Um 10 Uhr war Anpfiff des Turniers. Spannende Begegnungen standen an. Und mit gleich zwei Mannschaften war die Wilbrandschule selbst, die nach etlichen Jahren mal wieder teilnahm, vertreten. „Alle Mannschaften waren gut“, bilanziert Claudia Strässer. Aber ein Gewinnerteam gab es eben auch. Und das waren die Jungs der ersten Mannschaft der Wilbrandschule. Sie besiegten im Finale die Schüler aus Steinhagen. Im Lehrerzimmer verbringt der große Wanderpokal des Landratscups die nächsten Wochen. „Es gibt aber auch einen kleineren. Und den dürfen wir behalten“, freute sich Konrektorin Susanne Sternitzke über die bleibende Erinnerung.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.