Helgen zu Gast im Langenberger Kulturgüterbahnhof


Die Band gibt im Rahmen ihrer aktuellen Tour eines von nur fünf Konzerten in der Gemeinde.

Zu Gast im Kulturgüterbahnhof ist am Samstag, 25. September, die Hamburger Band Helgen. Foto: Helgen

Langenberg (gl) -  Es bleibt auch mit zunehmenden Lockerungen nicht leicht für die Bands und Künstler, in Zeiten der Pandemie auf Tour zu gehen. Wegen der unterschiedlichen Regelungen in den einzelnen Bundesländern ist es äußerst schwierig vorauszuplanen. Daher werden derzeit immer wieder Touren verschoben oder abgesagt. Im Langenberger Kulturgüterbahnhof (KGB) sind davon die für November geplanten Konzerte von Matt Epp und Timo Scharf/Jan Röttger betroffen. 

Musik abseits aller Grenzen

Umso mehr freuen sich die Ehrenamtler des „Musikzehners“, dass der Auftritt von Helgen am morgigen Samstag stattfinden kann. Dabei handelt es sich laut Mitteilung um echte Künstler, für die „Indie“ nicht als Understatement getarnte Inkompetenz bedeute, sondern Unabhängigkeit im wahrsten Sinne des Wortes. „Diese Band spielt, arrangiert und textet, wie sie will. Abseits aller Grenzen und Erwartungen, aber zusammengehalten von einer dramaturgischen Klammer“, wird die Band beschrieben. Los geht es am Samstag um 20 Uhr, Einlass ist bereits ab 19 Uhr. 

Für den Zugang zum Konzert muss ein 3G-Nachweis erbracht werden (vollständig geimpft, genesen oder offiziell getestet). Es herrscht freie Platzwahl, die Maskenpflicht gilt nur am Ein- und Ausgang, in Warteschlangen, an den Verkaufsständen und auf den Toiletten. Kinder bis zwölf Jahren haben freien Eintritt zu den Konzerten. www.kgb-langenberg.de/tickets

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.