Langenberger wird der Prozess gemacht


Dem 47-Jährigen wird unter anderem vorgeworfen, Kinder schwer sexuell missbraucht zu haben.

Vor dem Landgericht Bielefeld muss sich bald ein Mann aus Langenberg verantworten. Er soll laut Anklage mehrere Kinder missbraucht haben.

Langenberg (gl) -  Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern muss sich demnächst ein 47-jähriger Mann aus Langenberg vor der vierten Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten. Prozessauftakt ist am Donnerstag, 25. August. 

Opfer waren im Vorschulalter

Die Staatsanwaltschaft legt dem Angeklagten zur Last, sich über Jahre an Kindern vergangen zu haben. Allein über zweieinhalb Jahre soll sich der Langenberger an seiner Stieftochter vergangen haben. Laut Anklageschrift wird dem Mann vorgeworfen, in der Zeit zwischen Januar 2005 und Juni 2007 das zum Beginn des Tatzeitraums sechs Jahre alte Mädchen sexuell schwer missbraucht zu haben. Insgesamt bei 127 Gelegenheiten soll es laut Staatsanwaltschaft zum Missbrauch gekommen sein. Vorgeworfen werden dem 47-Jährigen aber noch weitere Vergehen, die außerhalb des familiären Umfelds stattgefunden haben sollen. 

Zwischen 2017 und 2019 soll der Angeklagte die damals fünf Jahre alte Tochter einer befreundeten Familie bei insgesamt acht Gelegenheiten sexuell missbraucht haben. Davon soll er Fotos gemacht haben. Bei vier Gelegenheiten soll er zudem weiteres kinderpornografisches Material von dem Kind gefertigt haben. Die Fotos soll der Mann später über eine einschlägige Internetseite ins weltweite Netz hochgeladen haben. Nicht nur wegen Missbrauchs muss sich der Langenberger vor dem Landgericht verantworten. 

Auftaktsitzung am 25. August

Laut Anklageschrift wird ihm zur Last gelegt, zu einem späteren Zeitpunkt mehrere Datenträger besessen zu haben, auf denen sich neben einer Vielzahl von kinderpornografischen Fotos und Videos der Fünfjährigen der befreundeten Familie weitere 1089 kinderpornografische Bilddateien und 142 kinderpornografische Filmdateien befunden haben sollen. Die Auftaktsitzung in der Strafsache gegen den mutmaßlichen Kinderschänder aus Langenberg findet im Saal 3 des Landgerichts statt. Sie beginnt am Donnerstag, 25. August, um 9 Uhr.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.