Dackel leben derzeit bei „Four Seasons“ in Lintel


Jagdtrieb ist möglich und ein Sturkopf auch: Wer Daniel und/oder Malibu aufnehmen möchte, sollte Erfahrung mit Dackeln haben.

Daniel und Malibu müssen erst noch lernen, wie das Zusammenleben mit Menschen aussehen sollte, damit am Ende des Tages alle glücklich sind.

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Daniel und Malibu müssen erst noch lernen, wie das Zusammenleben mit Menschen aussehen sollte, damit am Ende des Tages alle glücklich sind: Die beiden Rüden haben bisher noch nicht viel erlebt, sind ungefähr acht Monate alt und ihrem Alter entsprechend aufgeweckt, wissbegierig und verspielt. 

Bestenfalls dackelerfahren

„Uns ist es wichtig, dass die beiden in ein neues Zuhause kommen, in dem sich bestenfalls dackelerfahrene Halter ihrer annehmen“, heißt es vonseiten des Pferdeschutzhof „Four Seasons“, wo die Vierbeiner vorübergehend untergekommen sind. Es sei aber auch möglich, die beiden getrennt voneinander zu vermitteln. 

Da die beiden erst seit wenigen Tagen in der Einrichtung in Lintel leben, „brauchen wir noch etwas Zeit, um genaueres über ihre Eigenschaften und Veranlagungen sagen zu können“, teilt „Four Seasons“ mit. „Aber Dackel-Fans wissen: Jagdtrieb ist möglich und ein Sturkopf sicher auch. Dafür aber auch ein großes Herz und eine Freundschaft fürs Leben.“ 

Besucher willkommen

Bei Interesse können die beiden auf dem Hof am Heideweg 42 in Rheda Wiedenbrück besucht werden. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 05242/377604.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.