Eingängige Melodien und satte Beats in Batenhorst


Wo sonst Marschmusik gespielt und auf Holzvögel geschossen wird, übernehmen an einem Tag in Batenhorst angesagte DJs das Regiment.

Fabian Farell gilt als Shooting-Star der deutschen DJ-Szene. Er war Resident-DJ im Bootshaus und legt auf großen Festivals wie New Horizons, Open Beatz und World Club Dome auf. Am Samstag, 10. September, legt er auf der Schützenwiese in Batenhorst auf.

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Endlich wieder tanzen. Endlich wieder feiern. Und das ganz um die Ecke. Am Samstag, 10. September, steht die Schützenwiese im Ortsteil Batenhorst im Zeichen von „FLORA FSTVL“, dem Electronic-Festival der Flora-Westfalica-GmbH.

DJs legen auf bekannten europäischen Festivals auf

Sechs bekannte DJs werden zwischen 14.30 und 23 Uhr für Festival-Feeling sorgen. Das Line-Up mit DJ T-Mo, Salvatore Mancuso, Hendriks, Averro sowie Fabian Farell und Younotus als Headliner kann sich sehen und hören lassen. Beispielsweise Younotus, das DJ- und Produzentenduo aus Berlin. Die beiden haben unter anderem erfolgreich mit „Alle Farben“ zusammengearbeitet und zig Nummer-eins-Hits wie „Narcotic“, „Only Thing We Know“ und „Woke Up In Bankok“ veröffentlicht.

Fabian Farell gilt als Shooting-Star der deutschen DJ-Szene. Er war Resident-DJ im Bootshaus und legt auf großen Festivals wie New Horizons, Open Beatz und World Club Dome auf. In diesem Sommer ist er auf Festivals in ganz Europa unterwegs.

DJ Averro ist Resident-DJ von New Horizons. Er tritt auf den größten Festivals wie Parookaville, Electric Love, World Club Dome und Airbeat One auf und leitet einen Spotify-Podcast für das Bootshaus, in dem zum Beispiel David Guetta zu Gast war.

Mix aus Progressive-, House- und Techno-Elementen

Hendriks überzeugt mit Shows auf Ibiza und am Zrce-Beach in Kroatien. Für seinen ersten eigenen Song schnappte sich Hendriks den internationalen Superstar Mousse T. „Mit seinem eigenen Mix aus Progressive-, House- und Techno-Elementen begeistert Hendriks ein internationales Publikum und verbindet verschiedene Genres zu einem einzigartigen Set“, heißt es in der Ankündigung der städtischen Flora-Westfalica-Gesellschaft.

Seit mehr als Jahren rockt Salvatore Mancuso die Clubs. „Eingängige Melodien vermischen sich mit satten Beats und klugen Arrangement-Strukturen. Eine genreübergreifende Mixtur aus House und Tech-House mit Hip-Hop- und Pop-Einflüssen“, beschreibt der DJ selbst seine Musik. DJ T-Mo steht für coolen, vielseitigen Sound und tourt mittlerweile nicht nur durch Deutschland.

Kostenloser Busshuttle vom Bahnhof Rheda zur Batenhorster Schützenwiese

Für das Festival wird ein kostenlosen Busshuttle ab Bahnhof Rheda eingerichtet. Tickets für die Musikveranstaltung sind ab sofort zum Preis von 15 Euro erhältlich – unter anderem im „Glocke“-Ticketshop sowie im Internetshop der Flora-GmbH unter www.flora-westfalica.de.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.