In Rheda-Wiedenbrück lautet das Zauberwort Nachverdichtung



In der Doppelstadt entstehen zurzeit neue Wohnungen auf vorhandenen Immobilien sowie auf Flächen, die bereits zu Wohnzwecken genutzt werden.

„Schön geworden“, sagt KHW-Geschäftsführer Lars Lippelt über die sanierte Bestandsimmobilie an der Bonhoefferstraße in Rheda. Mit einer farbenfrohen Fassade und neuen Balkons war es aber nicht getan. Der Gebäudekomplex bekam auch eine zusätzliche Etage. Foto: Sudbrock

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Die Kommunale Haus- und Wohnen-GmbH (KHW) steigt vielen ihrer Bestandsimmobilien aufs Dach. Andernorts lässt sie auf Freiflächen auf bereits vorhandenen Grundstücken zusätzliche Gebäude errichten. Mit beidem verfolgt sie dasselbe Ziel: Die Schaffung neuen Wohnraums im Rahmen…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.