Kreative stellen in Rheda-Wiedenbrück Start-Ups vor


Junge Menschen mit vielversprechenden Start-Ups gibt es nicht nur in der „Höhle der Löwen“, sondern auch im Kreis Gütersloh.

Rheda-Wiedenbrück (gl) -  Gründergeist und vielversprechende Start-Ups gibt es auch im Kreis Gütersloh. Davon konnten sich Besucher eines sogenannten Live-Pitchs überzeugen, zu dem die Wirtschaftsförderung Pro Wirtschaft GT kürzlich in das Wiedenbrücker Stadthaus eingeladen hatte. 

Mutige Menschen

Fünf Gründerfirmen hatten im Vorfeld die Pro Wirtschaft GT mit ihren Visionen überzeugt und bekamen die Gelegenheit, sich und ihre innovativen Ideen vorzustellen. „Es sind mutige Menschen, die sich auf das Abenteuer Selbstständigkeit einlassen und mit Herzblut sowie Idealismus dahinterstehen“, betonte Anna Niehaus, Geschäftsführerin von Pro Wirtschaft GT. Der Kreis Gütersloh sei eine starke Region für Tüftler und Erfinder. Deshalb sei es wichtig, gerade diesen Ideenentwicklern aus der Wirtschaft ein Forum zu geben. 

Im Publikum saßen nicht nur Interessenten und Wegbegleiter der Gründerinnen und Gründer, sondern auch fachkundige Jurymitglieder. Klaudia Vollmer von der Kreissparkasse Wiedenbrück, Thorsten Grabe von der Steuerberatung Wortmann und Partner, Dominik Gross von der Founders-Foundation und Lara Farwick von der Enra-GmbH bildeten das Preisgericht. Mut zur Gründung machte auch Nina Kache, die bereits vor zwölf Jahren ihr Unternehmen „soma.fit“ gegründet hat und 2014 zur Vorbildunternehmerin gekürt wurde. 

Automatisierte Laderaumreinigung

Zu den fünf Projekten, die die Gründer jeweils innerhalb von vier Minuten auf der Bühne vorstellen konnten, gehörten: „KIUBIQ – das multifunktionale Boxensystem“, „imnuu – innovative Waschstreifen“, „Elbrax – das Multitool für die Warenpräsentation“, das „Küchenatelier im Schloss“ sowie „KATMA CleanControl – automatisierte LKW-Laderaumreinigung“. Sebastian Czoske, Wirtschaftsförderer der Stadt Rheda-Wiedenbrück, moderierte den Pitch im Luise-Hensel-Saal des Stadthauses am Kirchplatz. 

Am Ende durfte sowohl Publikum als auch Jury ihren Tagessieger wählen. Die Jury überzeugte die automatisierte LKW-Laderaumreinigung von „KATMA Clean-Control“, während das Publikum den Waschstreifenhersteller „imnuu“ vorne sah.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.