Kunden gehen in Rhedas Innenstadt auf Mörderjagd


Tatort ist bei der achten Auflage der beliebten Veranstaltung das Raumausstattergeschäft Lüchtenborg an der Berliner Straße in Rheda.

Vorfreude trotz coronabedingt geänderter Vorzeichen herrscht bei (v.l.) Ute Stevener (Schauspielergruppe B. P. Company), Andrea Sandknop, Sebastian Börnemeier und Bernhard Ackfeld. Das Krimi-Event in Rheda findet bereits zum achten Mal statt. Foto: Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück (wl) - Aus der Rhedaer Kriminacht wird im zweiten Jahr in Folge eine ganze Krimiwoche: Von Samstag, 30. Oktober, bis Sonntag, 7. November, können Innenstadtbummler auf Verbrecherjagd gehen und Preise einheimsen.

Krimi-Quiz verspricht Rätselspaß pur

Das beliebte Event wurde durch eine spannende Krimi-Quiz-Rallye ergänzt. „Damit verhindern wir, dass zu viele Menschen auf einmal unterwegs sind, können aber trotzdem unseren treuen Krimifans gerecht werden“, betont Bernhard Ackfeld vom Organisationsteam. Denn die Kriminacht habe sich nach und nach zu einem echten Publikumsmagnet entwickelt. Auch bei der Neuauflage freuen sich die Einzelhändler über Besucher, helfen gerne beim Rätseln und zeigen ganz nebenbei, was es Neues in ihren Geschäften gibt.

Zusammen mit Andrea Sandknop, Sonja Westermann, Simone Hördel und Sebastian Börnemeier, neues Mitglied im Kreativteam der Initiative Rheda, hat Bernhard Ackfeld viele Wochen getüftelt und überlegt, wie man das Event auch unter den geänderten Vorzeichen umsetzen kann. Erfahrung damit gibt es bereits aus dem vorigen Jahr, als aufgrund der Pandemie ebenfalls eine Rätselwoche angeboten wurde.

Folgende Geschäfte beteiligten sich an der Krimiwoche: Ackfeld Shoes & more, A+M Outlet, Reisebüro Behrens, Spiel- und Schreibwaren Hereingespielt, Stadtbibliothek Rheda-Wiedenbrück, Modehaus Kappel, Buchhandlung Lesart, Lüchtenborg Innenausstattung + Wohnkonzepte, IL Punto Schuhe, Mode, Accessoires, Optik Kessner und Heimann, Sandknop Mode für den Mann, Schrader Optik und Akustik, Sisters, Stadtwerk Rheda-Wiedenbrück, Juwelier Uhrmeister, Wein & Präsente Christa Ost, Gastwirtschaft Ferdinand Reuter, Hotel Königs, Reker Marktcafé, Bistro & Bar Carpe Diem.

Ähnlich wird es auch diesmal laufen. Das Projektteam hat die Schaufenster der Einzelhändler und Dienstleister mit kniffligen Rätselaufgaben verknüpft. Alle 20 an dem Quiz beteiligten Geschäfte halten jeweils eine Frage in der Schaufensterausstellung bereit und geben einen Tipp, wo der nächste Hinweis zu finden ist.

Tatort Raumausstattergeschäft

Tatort und somit Rallye-Start ist bei Innenausstatter Lüchtenborg. Der Täter hat sein Opfer öffentlich in einem Schaufenster des Geschäfts platziert, inklusive eines Rätsels, das Hinweise für die Mördersuche gibt. Ein erster Tipp: „Bei den Schwestern beginnt deine Jagd. Schau in ihr Fenster und lös die erste Frage!“

Die Aufgaben erfordern Logik, Rechenkünste und ein wenig Querdenken. So geht es beispielsweise um Geheimschrift, um verschlüsselte Botschaften, um Rätsel und um Fragen zu aktuellen Krimis. „Auch wenn es knifflig und anspruchsvoll ist, ist es wieder ein Rätselspaß für die ganze Familie“, erläutert Andrea Sandknop. Das sei den Organisatoren wichtig gewesen.

Spielhefte sind ab Montag erhältlich

Die Spielhefte sind ab Montag in den beteiligten Geschäften erhältlich. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich, wobei Kinder als Assistenz-Detektive mitmachen dürfen. Die ausgefüllten Teilnahmescheine sind bis zum 8. November beim Spielwarengeschäft „Hereingespielt“ abzugeben.

Auch wenn es bedingt durch Corona keine Krimihäppchen und blutige Drinks gibt, lassen sich die Einzelhändler einiges einfallen, um die Krimifans zu begeistern. Am Freitagabend sind die Geschäfte bis 21 Uhr geöffnet.

DJ Lou steuert gruselige Töne bei

DJ Lou wird auf dem Rathausplatz wieder mit gruseligen Tönen das Event untermalen und die Mitglieder der Schauspielergruppe B.P. Company werden als Hobbydetektive für Spaß und Verwirrung sorgen. Die Fleischerei Mix baut ihren Imbisswagen auf. Christian Heitmar vom Good-Old-Hifi-Café hat ebenfalls Leckereien im Angebot.

Die Abschlussverlosung auf dem Rathausplatz muss erneut ausfallen. Die Gewinner werden aber zeitnah benachrichtigt. Zu gewinnen gibt es zwei Eintrittskarten für „Daphne de Luxe – Das pralle Leben in Rheda-Wiedenbrück“ am 4. März in der Stadthalle, gesponsert von der Flora Westfalica, sowie 20 Wertgutscheine zu je 20 Euro zur Einlösung in den teilnehmenden Läden. Welches Geschäft dabei ist, erkennen die Besucher an dem grünen Licht und den Eventplakaten. Für 2022 hofft das Projektteam, dass die Lesungen in den Geschäften sowie die Abschlussveranstaltung auf dem Rathausplatz wieder in gewohnter Weise stattfinden können.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.