Neubau am Kirchplatz in Wiedenbrück bald bezugsfertig


Der Pastoralverbund Reckenberg erhält ein neues Domizil am Kirchplatz in Wiedenbrück. Der Verwaltungsneubau soll Ende November eingeweiht werden.

Gestalt angenommen hat das künftige Verwaltungsgebäude des Pastoralverbunds Reckenberg am Wiedenbrücker Kirchplatz. Mitte Oktober soll es bezugsfertig sein. Für November ist die Einweihung in Verbindung mit einem Tag der offenen Tür geplant. Foto: Werneke

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Das neue Verwaltungsgebäude des Pastoralverbunds (PV) Reckenberg am Wiedenbrücker Kirchplatz hat sichtbar Gestalt angenommen und ist bald bezugsfertig. Nach der „gut anderthalbjährigen Bauzeit nach dem Abriss des alten Vorgebäudes, werden wir Mitte Oktober das neue Verwaltungsgebäude am Kirchplatz beziehen“, teilt Pfarrdechant Reinhard Edeler mit und gibt die Pläne für das weitere Vorgehen bekannt. Für Ende November wird die offizielle Einweihung und Segnung bei einem Tag der offenen Tür angestrebt. 

Umzug in Verwaltungsgebäude beginnt Mitte Oktober

Mit dem Umzug in der 42. Kalenderwoche einher geht die vorübergehende Schließung des Pfarrbüros St. Aegidius und zwar von Montag bis Samstag, 18. bis 23. Oktober. Zunächst umziehen werden die Verwaltung – das bedeutet das Pfarr- und Leitungsbüro mit zwei Mitarbeiterinnen samt Archiv – sowie Pfarrdechant Reinhard Edeler, Verwaltungsleiter Roland Junghardt und Gemeindereferent Hartmut Lengenfeld mit ihren Büros. Es folgt nach und nach der Einzug des Pastoralteams, sodass Pastor Olaf Loer, der derzeit noch in Langenberg im Pfarrhaus wohnt, und die Gemeindereferentinnen Elisabeth Lengenfeld sowie Claudia Becker ihre Büros im Sommer 2022 endgültig am Wiedenbrücker Kirchplatz beziehen werden. Zum Sommer 2022 wechselt Pastor Rüdiger Rasche nach Paderborn (Diese Zeitung berichtete). Bis dahin sollen auch sämtliche Archive der Pfarreien des Pastoralverbunds Reckenberg im Neubau zentralisiert werden.

„Das neue Verwaltungsgebäude, geplant vom Architekturbüro AWS Balhorn – Wewer – Karhoff Paderborn, fügt sich nicht nur harmonisch in die bauliche Struktur des Kirchplatzes ein, es wird auch über die notwendige moderne Technik verfügen, um die zukünftigen Herausforderungen der Pastoral zu erfüllen“, blickt Pfarrdechant Edeler zuversichtlich nach vorn. Künftig werde das Büro im neuen Domizil auch am Samstag zum Markttag geöffnet sein. Die zweite Bauphase, der Umbau der Pfarrdechanei soll ebenfalls im kommenden Sommer abgeschlossen sein. 

In umgebauter Pfarrdechanei entstehen Dienstwohnungen

Dort entstehen zwei Dienstwohnungen für die zwei Priester, die gemäß dem Personalplan des Erzbistums Paderborn für den Pastoralverbund vorgesehen sind. Das Erdgeschoss, bisher Pfarrbüro von St. Aegidius, wird zur Dienstwohnung umgebaut, die Wohnung im Obergeschoss saniert und im Dachgeschoss ein Appartement eingebaut. Nächsten Sommer dann sollen Pfarrdechant Reinhard Edeler ins Erdgeschoss einziehen, Pastor Olaf Loer ins Obergeschoss, und ein Raum des Appartements im Dachgeschoss wird Kantor Christian Ortkras als Büro zur Verfügung stehen.

Garten soll im Sommer oder Herbst 2022 fertig sein

Umgestaltet wird im Zuge der Baumaßnahme auch der Aegidius-Pfarrgarten am Kirchplatz. Pfarrdechant Reinhard Edeler geht davon aus, dass er ab kommenden Sommer oder Herbst „ein wunderbarer Ort für Gottesdienste, Spiel, Feste und Feiern für Jung und Alt“ sein wird. Schon bezogen ist der Neubau des Geräte-, Technik-, und Lagerschuppens. Wegen der erforderlichen Zuleitungsarbeiten allerdings ist der Garten gesperrt. Bis zu seiner Fertigstellung im Sommer/Herbst 2022 kann der Garten, in dem auch Wege neu geschaffen oder saniert werden und die Rasenfläche gestaltet wird, nicht genutzt werden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.