Rheda-Wiedenbrücks Tennisspieler ermitteln Stadtmeister



Die Tennissaison wurde durch die Coronapandemie stark beeinträchtigt. Jüngst wurden in Rheda-Wiedenbrück aber  Stadtmeistertitel vergeben.

„Wir konnten uns über spannende Spiele freuen und haben tolles Tennis gesehen“, hieß es seitens des Gastgebers TC Cor Rheda. Am Finaltag waren mehr als 50 Zuschauer vor Ort, um die Auftritte der späteren Sieger und der anderen Teilnehmer zu verfolgen. Zur Siegerehrung begrüßten Cor-Sportwart René Klindt und der Club-Vorsitzende Ralf Hünnefeld auch Bürgermeister Theo Mettenborg.

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Die Rheda-Wiedenbrücker Tennis-Stadtmeisterschaften endeten auf der Anlage des TC Cor Rheda mit den Finalspielen. 40 Teilnehmer hatten gemeldet. Sie ermittelten Sieger in sechs Wettbewerben. 

Reinhold Frieling siegt in sämtlichen Partien

Im Feld der Herren 60 entschied Reinhold Frieling (TC Am Schloss Rheda) alle Partien für sich. Der Zweite Meinolf Harz (Post-SV Gütersloh) unterlag allein dem Stadtmeister und ließ den Dritten Reinhard Lassahn (TC Emspark Wiedenbrück) hinter sich. 

Den Doppeltitel dieser Altersklasse sicherten sich Reinhard Lassahn und Manfred Bröckelmann, die für den TC Emspark Wiedenbrück aufschlagen. Auf dem zweiten Rang folgte das Gespann Volker Korth/Werner Dömer (Cor TC Rheda) vor Meinolf Harz und Anton Hiesel (Post SV Gütersloh/TC Emspark).  Im Einzel und Doppel wurde nach dem Modus jeder gegen jeden gespielt. 

Finale mit zwei Topgesetzten

Im Herren Einzel behielt der an eins gesetzte Johannes Ahlmann (Cor TC Rheda) die Oberhand. Er bezwang den Herzebrocker Luis Irsig, die Nummer zwei der Setzliste, mit 6:3 und 7:5. Rang drei ging an Marius Deitert (TC Emspark). Deitert bezwang in der Partie um Platz drei seinen Vereinskameraden Andre Rutschke mit 6:3 6:2. Das Doppelfinale der Herren gewannen Lennard Graf und Stefan Linke (beide TC Herzebrock) mit 6:2 und 6:2 gegen Nico Pachali aus Reihen des Gastgebers TC Cor und dessen Partner Jakov Martinis (TC Brackwede). Ein dritter Platz wurde nicht ausgespielt. 

Vorausgegangen war eine Vorrunde mit einer Dreier- und einer Vierergruppe. Die Gruppensieger waren ins Endspiel eingezogen.

Titelträgerin der Frauen heißt Elif Özen

Die neue Stadtmeisterin heißt Elif Özen (Cor TC Rheda). Sie gewann sowohl gegen die Zweite Marie Göldner (ebenfalls Cor TC) als auch die Dritte Eva Lakebrink (TC Herzebrock) deutlich. Im Doppel hatten Dorothee Lübbert und Angelika Südbrock dank eines 6:0, 6:1-Sieges gegen Verena und Kristina Nagel (alle Cor TC Rheda) die Nase vorne. Der Bronzerang wurde nicht ausgespielt. Die Endspielteilnehmerinnen hatten als Gewinnerinnen einer Dreier- beziehungsweise Vierergruppe die Finaltickets gelöst. 

Am Finaltag gab es obendrein eine Verlosung eines COR-Sessels, an der alle Teilnehmer teilnehmen konnten. Die Sieger des Herren-Feldes freuten sich über einen Pkw-Gutschein des Authohauses Mense für ein Wochenende freie Fahrt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.