Schlossherr aus Rheda fühlt sich „abgemeiert“



Maximilian Fürst zu Bentheim-Tecklenburg hätte sich bezüglich eines Bauvorhabens einen Dialog auf Augenhöhe mit der Politik gewünscht.

„Das hätte nicht einfach so abgemeiert werden dürfen“, sagt Maximilian Fürst zu Bentheim-Tecklenburg über sein Vorhaben, 4500 Quadratmeter des Fasanenwalds in Wohnbauland umzuwandeln. Der Bauausschuss hatte den Plänen einstimmig eine Abfuhr erteilt. Foto: Sudbrock

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Abgemeiert anstatt abgewogen habe die Politik seinen Vorschlag zur Teilbebauung des Rhedaer Fasanenwalds, sagt Maximilian Fürst zu Bentheim-Tecklenburg. Das Thema einer Wohnbebauung an der Neuenkirchener Straße sei damit für ihn vom Tisch. Trotzdem unterbreitet er der Stadt…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.