Auto steht plötzlich in Flammen



Rietberg (ei) - Schock am Abend: Das geparkte Auto einer Rietbergerin stand am Sonntag plötzlich in Flammen. Ein Nachbar war auf die brennende Motorhaube aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert.

Der Fiat einer Rietbergerin hat am Sonntag gebrannt.

Die Rietbergerin war am Sonntagabend noch nicht einmal 15 Minuten wieder daheim, als ihr Nachbar klingelte: „Ihr Auto brennt!“ Mit rund 20 Einsatzkräften rückte der Löschzug Rietberg an, die Experten konnten den im Motorraum brennenden Fiat Panda schnell ablöschen.

Die Polizei geht von einem technischen Defekt an dem Kleinwagen aus. Nach einer dreiviertel Stunde konnten die Feuerwehrleute wieder einrücken.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.