Braucht Rietberg wirklich eine Westumgehung?


Jahrzehnte hat die Stadt auf die Realisierung der Baumaßnahme gewartet. Jetzt rückt die Umgehungsstraße in greifbare Nähe. Aber auch die Kritik an dem Vorhaben wird lauter.

Lange schon ist es geplant, umstritten bleibt es nichtsdestotrotz: das erste Teilstück der Westumgehung, das die Rottwiese und die Konrad-Adenauer-Straße in Rietberg miteinander verbinden soll. Foto: Schulte-Nölle

Rietberg (gdd) - Es geht um eine Strecke von etwa 2,2 Kilometern: Zwischen Rottwiese und Konrad-Adenauer-Straße soll eine Trasse als erster Bauabschnitt für die Westumgehung Rietberg entstehen. Wann Baubeginn ist, darüber herrscht noch Unklarheit. Bürgermeister Andreas Sunder rechnet jedoch fest…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.