Entdeckertour am und im Heimathaus Mastholte


Besucher erfahren Wissenswertes und Spannendes zum Aufbau eines Fachwerkhauses. Es werden auch Besichtigungen des Dachbodens angeboten. 

Ein „Türöffnertag speziell für junge Forscher“ veranstaltet der Heimatverein Mastholte am 3. Oktober. Foto: Heimatverein

Rietberg-Mastholte (gl) - Zu einem „Türöffnertag speziell für junge Forscher“ lädt der Heimatverein Mastholte für Sonntag, 3. Oktober, an sein Heimathaus ein. Interessenten erfahren zwischen 13 und 16 Uhr Wissenswertes und Spannendes zum Aufbau eines Fachwerkhauses. Dabei kommt ein praxisnaher Bausatz zum Einsatz. 

Touren starten alle 20 Minuten

Tim Petermeier und sein Team erklären, was Fetten und Streben sind. Fachwerk gibt es auch im und am Heimathaus selbst zu sehen. Darüber hinaus bietet der Verein Besichtigungen des Dachbodens an. Dazu ist eine Anmeldung nötig. Die Touren starten alle 20 Minuten. Das Heimathaus selbst steht ebenfalls offen und kann begutachtet werden. In der Küche werden etwa historische Gerätschaften zum Kochen und Backen gezeigt. 

Es gilt die 3G-Regel, in den Räumen muss außerdem ein zulässiger Mund-Nase-Schutz getragen werden. Für die Anmeldung (Heimatvereinmastholte@gmx.de) zur Dachbodenführung sind der Terminwunsch und die Personenzahl per E-Mail anzugeben. Die Teilnahme ist begrenzt auf 40 Kinder. Steppkes eines Haushalts sollten von maximal zwei Erwachsenen begleitet werden. Die Touren starten um 13 Uhr, der letzte Rundgang beginnt um 15.40 Uhr. Während der ganzen Zeit können die Besucher dem Hausbau unter freiem Himmel zusehen. Auch der Garten mit neuem Gerätehaus darf inspiziert werden. Waffeln, Kaffee und Kaltgetränke runden das Angebot ab.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.