Förderung soll „Neue Mitte“ Mastholte nicht spalten



Oliver Brinkhaus (CDU) fordert Zusage ein, dass der Vorstoß trotz der formalen Aufteilung in zwei Maßnahmen als ein Gesamtprojekt behandelt wird

Eine Mischung aus Spiel, Sport und Bewegung im Schatten des Handwerkerbaums (links im Bild) sowie ruhigen Aktionsangeboten von Boule bis Picknick rund um die Jakobuskirche (rechts) verspricht Mastholtes Neue Mitte. Um das kostspielige Projekt zu stemmen, sollen zwei verschiedene Fördertöpfe angezapft werden. Foto: Schulte-Nölle

Rietberg-Mastholte (ssn) - Weil Mastholtes „Neue Mitte“ mit Kosten in knapper Millionenhöhe verbunden ist, erhoffen sich die beteiligten Akteure Subventionen. Nun hat die Verwaltung im Gespräch mit der Bezirksregierung Detmold eine neue Förderkulisse aufgetan, die sich aus zwei Töpfen speist. Die…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.