Ja zu Trauungen in Rietberger Johanneskapelle?



Darüber, ob die Johanneskapelle auch für standesamtliche Trauungen genutzt werden darf, gingen im Rat die Meinungen auseinander.

Eine Landesförderung in Höhe von 259 000 Euro erhält die Stadt für die Sanierung der Johanneskapelle. 958 000 Euro muss sie aus eigener Tasche berappen. Fraglich ist noch, wie das frühere Gotteshaus nach Abschluss der Baumaßnahme genutzt werden soll. Trauungen sind eine Option. Foto: Nienaber

Rietberg (gl). Dürfen heiratswillige Paare bald in der Johanneskapelle ja sagen? An der Frage, ob das sakrale Kleinod vor den Toren der Stadt als Ort für standesamtliche Trauungen genutzt werden kann, scheiden sich die Geister. Einhelligkeit herrscht hingegen bezüglich der Sanierungspläne. Der…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.