Lesung in Rietberg mit Kaiblinger und Giezek


Sonja Kaiblinger liest aus „Von allen guten Geistern verlassen“, Michael Giezek hat „Rachedurst“ im Gepäck.

Hat sein jüngstes Werk „Rachedurst“ am 3. November im Rietberger Ratssaal dabei: Michael Giezek. Foto: Foto Leweling

Rietberg (gl) - Diesen Termin sollten sich Literaturfans schon einmal vormerken: Am Mittwoch, 3. November, präsentieren die Stadtbibliothek Rietberg und der Verein Kulturig gleich zwei Lesungen. Sonja Kaiblinger hat ihren „Scary Harry“ im Gepäck und der Mastholter Michael Giezek gibt Einblicke in sein Werk „Rachedurst“.

Es gilt die 3G-Regel

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Sonja Kaiblinger bestreitet um 17 Uhr den Auftakt im Ratssaal des Alten Progymnasiums. Einlass ist bereits ab 16 Uhr. Die Schöpferin der beliebten Reihe „Scary Harry“ bringt das erste Abenteuer des ebenso schrägen wie sympathischen Knochenmanns mit. In „Von allen guten Geistern verlassen“ begegnet der elfjährige Otto dem Sensenmann Harold und begibt sich mit ihm sowie seiner besten Freundin Emily auf die Suche nach seinen entführten Hausgeistern. Die Lesung ist für Kinder ab etwa neun Jahren geeignet. Im Ratssaal berichtet Kaiblinger außerdem von ihrem Leben als Autorin und erklärt, wie sie auf die Ideen für ihre Geschichten kommt und wie daraus richtige Bücher werden. Im Anschluss ist Zeit für Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer. Darüber hinaus können sich ihre Fans ein Autogramm sichern. 

Nach aktuellem Stand gilt die 3G-Regel, wobei Schüler als getestet gelten und ab 14 Jahren nur ihren Schülerausweis vorzeigen müssen. Karten kosten im Vorverkauf 3,90 Euro und sind bei der städtischen Touristikabteilung ( w 05244/986100) sowie bei Kulturig (www.kulturig.de, E-Mail an kulturig@stadt-rietberg.de) erhältlich. An der Abendkasse müssen dann – sofern die Veranstaltung nicht bereits ausverkauft ist – fünf Euro berappt werden. 

Romanheld stößt an seine Grenzen

Weiter geht es dann um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) mit Michael Giezek, der ebenfalls im Ratssaal liest. Der Mastholter ist nicht nur Krimiautor, sondern arbeitet auch bei der Kriminalpolizei. In seinem jüngsten Buch „Rachedurst“ muss der Romanheld Kommissar Marc-André Weber einen Mord aufklären. Zeitgleich ermittelt er in einem Vermisstenfall, der ihn an seine Grenzen und darüber hinaus bringt. Der dritte Band der Krimireihe verspreche ebenso spannend zu werden wie seine Vorgänger, heißt es dazu in der Ankündigung. Im Anschluss an die Lesung können die Zuhörer noch mit Giezek ins Gespräch kommen und Autogramme ergattern. Auch für den zweiten Teil des Abends greift die 3G-Regel. Karten gibt es im Vorverkauf für 9,80 Euro und an der Abendkasse für elf Euro.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.