Rietberg passt Richtlinien für Klimaschutz-Maßnahmen an



E-Bikes und Photovoltaikanlagen bezuschusst die Stadt nicht mehr, stattdessen aber beispielsweise Maßnahmen zur Wärmedämmung.

E-Bikes und Pedelecs gehören mittlerweile zum Standard im Straßenbild. Deshalb soll ihre Anschaffung 2023 im Rahmen des städtischen Förderprogramms „Gezielt Handeln für Klimaschutz und Klimafolgenanpassung“ nicht mehr bezuschusst werden. Dafür dürfen die Rietberger nun etwa auf Subvention bei der Umrüstung ihres Autos auf Elektroantrieb hoffen. Foto: dpa

Rietberg (gl) - Äußerst zufrieden zeigt sich Klimaschutzmanagerin Svenja Schröder angesichts der Nachfrage, die das städtische Förderprogramm „Gezielt Handeln für Klimaschutz und Klimafolgenanpassung“ erfährt. Demnach haben die Verwaltung im laufenden Jahr bereits 440 Anträge aus der Bürgerschaft…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.