Schicht für Schicht erklärt sich Rietbergs Geschichte



Seit Wochen graben Archäologen auf einem Baugrundstück in Rietbergs Mitte. Die Funde stammen zum Teil aus dem Spätmittelalter.

Gleich mehrere Brunnen haben Fachleute auf dem Baugrundstück an der Sennstraße in Rietberg entdeckt. Das Foto zeigt Archäologin Claudia Maria Melisch mit Frank Jungeilges (l.) von der Stadtverwaltung und Bauunternehmer Andreas Krähenhorst.  Fotos: von Stockum

Rietberg (kvs) - Für Laien erschließt sich auf den ersten Blick wenig: Mal abgesehen von dem gemauerten Brunnen, der dort auf dem Baufeld freigelegt wurde, gibt es kaum etwas zu sehen. Und dennoch tummeln sich seit mehr als einem Monat Archäologen auf dem Doppelgrundstück an der Sennstraße in…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.