Schüsse auf Rietberger am Pulverdamm


Ein 64-Jähriger ist am Freitagnachmittag wohl mit einer Luftdruckwaffe angeschossen worden. 

Auf einen Rietberger ist am Pulverdamm mit einer Luftdruckwaffe geschossen worden. Die Polizei sucht Zeugen.  Foto: dpa

Rietberg (gl) - Am Freitagnachmittag gegen 17.44 Uhr wurde die Polizei zu einer verletzten Person in Rietberg am Pulverdamm gerufen. Der 64-Jährige hatte zuvor bei Gartenarbeiten einen Schmerz im Schulterbereich verspürt. Er dachte zunächst, dass er von einer Wespe oder einem ähnlichen Insekt gestochen worden sei. Wenige Minuten später verspürte er den gleichen Schmerz erneut. 

Als ein Nachbar sich den Rücken des Mannes ansah, entdeckte er zwei kleine, aber deutliche Schwellungen im Rückenbereich. In der Oberbekleidung des Verletzten waren zwei Löcher an den entsprechenden Stellen zu sehen. Der Rücken des Mannes wies keine offenen Verletzungen auf. 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass jemand mit einer Luftdruckwaffe oder etwas ähnlichem auf den Mann geschossen hat. Der 64-Jährige wurde nur leicht verletzt. Jedoch wurde er vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. 

Wer hat in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen im Bereich Pulverdamm in Rietberg gemacht? Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle im Kreis Gütersloh entgegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.