SPD-Fraktion Rietberg entrüstet über Geldautomaten-Abbau


Die SPD hält die Begründung der Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold für vorgeschoben, schreibt Fraktionsvorsitzender Gerd Muhle.

Entrüstet reagiert Gerd Muhle, Fraktionsvorsitzender der SPD, auf den Bericht in dieser Zeitung, dass die Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold ihren Bargeldautomaten an der Rathausstraße in Rietberg noch in dieser Woche abbauen möchte. Foto: Sudbrock

Rietberg (gl) - Entrüstet reagiert Gerd Muhle, Fraktionsvorsitzender der SPD, auf den Bericht in dieser Zeitung, dass die Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold ihren Bargeldautomaten an der Rathausstraße in Rietberg noch in dieser Woche abbauen möchte. In einem Antrag seiner Partei an den nächsten Haupt- und Finanzausschuss am Dienstag, 13. Dezember, heißt es, er habe diese Information aus der Presse erfahren. Als Grund werde genannt, dass befürchtet werden muss, der Automat könne gesprengt werden. „Wir halten diese Begründung für vorgeschoben“, stellt Muhle klar. 

Fragen an Bürgermeister Andreas Sunder

Als vor einem Jahr der Fusionsbeschluss mit Versmold gefasst wurde, habe sich seine Fraktion schwer getan, dem Schritt zuzustimmen. Letztlich hätten die wirtschaftlichen Argumente die SPD aber umgestimmt. „In der Begründung für unsere Zustimmung habe ich gesagt, dass die Standorte der Geldautomaten in den Ortsteilen Rietbergs erhalten bleiben müssen und wir um jeden Standort der Geldautomaten in unserem Stadtgebiet kämpfen werden.“ Das Exemplar an der Rathausstraße stelle die einzige Möglichkeit dar, sich in der Innenstadt mit Bargeld zu versorgen – dies dürfe den Rietbergern nicht genommen werden, schreibt Muhle: „Ich weiß aus vielfacher Erfahrung, wie notwendig dieser Geldautomat auch für unsere Gäste ist, die in der Innenstadt Geschäfte und abends unsere einzigartigen Gaststätten besuchen.“ 

Von Bürgermeister Andreas Sunder möchte der SPD-Fraktionsvorsitzende daher wissen, ob dieser die Mitteilung der Sparkasse widerspruchslos hingenommen habe. Des Weiteren fragt er: „Hat man schon im Vorfeld nach einem alternativen Standort in der Innenstadt gesucht? Hat man wenigstens versucht, diesen Standort des Geldautomaten zu erhalten, bis ein neuer Standort in der Innenstadt gefunden wird?“

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.