Tablet-Ausstattung von Rietberger Schülern



Laut Politik und Stadt ist die digitale Aufrüstung für Schüler ein Muss. Daher wird nun Nägel mit Köpfen gemacht. 

In der Primarstufe und der Sekundarstufe I soll jeder Schüler in Rietberg sein eigenes Tablet bekommen, wobei stufenweise ausgerüstet wird. Was die Ausstattung der Sekundarstufe II angeht, so sieht man die Verantwortung derzeit bei den Eltern beziehungsweise den Schülern. Das ist Inhalt eines Beschlussvorschlags, der am kommenden Dienstag im Ausschuss für Schule und Kita diskutiert wird. Foto: dpa/Marijan Murat

Rietberg (gl) - Nicht zuletzt rechtliche Fragestellungen haben die Anschaffung von Tablets für die Rietberger Schüler in den vergangenen Monaten verzögert. Politik und Stadt sind sich einig: Die digitale Aufrüstung ist ein Muss. Nur wie genau das Vorhaben umzusetzen sei, da gab es noch…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.