Titelbild für Rietberger Adventskalender gekürt


 Das Titelbild zeigt sieben gemalte Polaroid-Bilder, in die die 15-Jährige Rietbergs sieben Stadtteile in winterlicher Idylle gezeichnet hat.

Präsentieren die von ihnen eingereichten und jetzt prämierten Bilder für den Adventskalender 2021 der Bürgerstiftung: (v. l.) Mathilda Aufderheide (11), Kirsten Röwekamp (15) und Fabian Herbort (10). Foto: Stadt Rietberg

Rietberg (gl) - Alle Jahre wieder schwelgen die Mitarbeiter der Bürgerstiftung Rietberg bereits im Sommer in vorweihnachtlicher Stimmung. Denn die Vorbereitungen für den Adventskalender, der im November verkauft werden soll, laufen dann auf Hochtouren. Kürzlich sind etwa das Titelbild ausgewählt und die Sieger des Malwettbewerbs gekürt worden. 

Das Kunstwerk, das den nächsten Kalender schmücken wird, stammt von Kirsten Röwekamp. In sieben gemalten Polaroid-Bildern hat die 15-Jährige Rietbergs sieben Stadtteile in winterlicher Idylle gezeichnet. „Das fand die Jury besonders gelungen“, sagt Kuratoriumsvorsitzender Norbert Laumeier, schließlich sei die Bürgerstiftung für alle Ortsteile da. Erst in diesem Sommer hatte die Organisation mehrere Vereine und Gruppen mit fast 5000 Euro unterstützt, damit bei deren Ferienaktionen ausreichend Corona-Selbsttests zur Verfügung standen. 

Für ihre ebenfalls sehr schönen Bilder wurden Mathilda Aufderheide und Fabian Herbort mit einem zweiten und dritten Preis belohnt. Schokolade und Sternschnuppen waren der Lohn. Damit der Adventskalender selbst wieder ein Erfolg wird, sind aktuell die Botschafter der Bürgerstiftung unterwegs, um Sponsoren und Unterstützer zu finden, die den Tageszähler mit Sachpreisen füllen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.