TuS Viktoria Rietberg sucht Kandidaten für den Vorstand


Der Verein hat nicht genug Bewerber, um alle Vorstandsposten zu besetzen. Kandidaten werden gebeten, sich zu melden.

Der TuS Viktoria Rietberg hat nicht genug Bewerber, um alle Vorstandsposten zu besetzen. Das teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit und verbindet dies mit einem Aufruf, Interessenten mögen sich zeitnah melden. Foto: Inderlied

Rietberg (gl) - Der TuS Viktoria Rietberg hat nicht genug Bewerber, um alle Vorstandsposten zu besetzen. Das teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit und verbindet dies mit einem Aufruf, Interessenten mögen sich zeitnah melden. Demnach stehen von den vier bestellten Vorstandsmitgliedern, die im Vereinsregister eingetragen sind, aktuell nur noch zwei zur Verfügung. „Und auch diese beiden haben ihren Abschied bereits seit längerem angekündigt“, heißt es. 

Task-Force gegründet

Seit Monaten beschäftigt sich daher eine „Task-Force Viktoria“ damit, die vakanten Positionen wieder zu besetzen. Teilerfolge seien bereits erzielt worden. Es mangelt indessen weiterhin an zwei bis drei Bewerbern für den Vorstand. „Wir müssen in Kürze eine Mitgliederversammlung abhalten und einen Vorstand wählen“, informieren die Mitglieder der Task-Force. „Sollte kein Vorstand gewählt werden können, wird vom Amtsgericht ein externer Vorstand beziehungsweise Verwalter eingesetzt. Ein Szenario, das alle Beteiligten unbedingt vermeiden wollen.“ 

Das Gremium stellt heraus, dass der Gesamtverein mit seinen 14 Abteilungen und insgesamt mehr als 2000 Mitgliedern kerngesund und sowohl strategisch als auch wirtschaftlich hervorragend aufgestellt sei. Es bittet geeignete Kandidaten, die sich eine Mitarbeit egal wo und wie vorstellen können, darum, sich mit dem Verein in Verbindung zu setzen.

Ansprechpartner sind von der Task-Force: Daniela Becker (0173/9145764, dany.becker@t-online.de) und Ralf Peterhanwahr (0175/2431704, ralf.peterhanwahr@viktoria-fussball.de).

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.