Wasserorgel lockt in den Gartenschaupark Rietberg


Die Show startet am Samstag, 1. Oktober, um 20 Uhr am Untersee. Vorher und nachher gibt es dort musikalische Unterhaltung.

Die Wasserorgel der Feuerwehr Harsewinkel verwandelt den Untersee am 1. Oktober in ein buntes Lichtermärchen. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg (gl) - Fontänen, die bis zu 25 Meter hoch in den abendlichen Himmel emporsteigen und sich mit Hilfe bunter Lichter in unterschiedliche Formen verwandeln: Damit wartet die Wasserorgel auf, die am Samstag, 1. Oktober, ist den Gartenschaupark-Teil Mitte lockt. Untermalt wird das Spektakel von Musik aller Stilrichtungen. So werden sowohl aktuelle Popsongs als auch Rockklassiker und Symphonien zu hören sein. 

Grill- und Getränkewagen vor Ort

Hinter den Wasserspielen stecken die Mitglieder der Feuerwehr Harsewinkel, die dieses Showformat stets mit vielen optischen und akustischen Effekten unterlegen. Passend dazu wird auch der Eingangsbereich Mitte am Torfweg in Rietberg mit bunten Strahlern stimmungsvoll illuminiert. „Bäume, Beete und Wege erhalten eine märchenhafte Atmosphäre“, heißt es in der Ankündigung der Gartenschaupark-GmbH. Die Wasserorgel selbst beginnt um 20 Uhr.

Bereits ab 18.30 Uhr und noch einmal im Anschluss an die Show dürfen sich die Besucher vor Ort auf musikalische Unterhaltung freuen. Das Theater Olaf Leonhard präsentiert passend zum Thema Wasser eine illuminierte (menschliche) Konzertmuschel, die das Publikum lautmalerisch in die Unterwasserwelt entführt. Ebenfalls ab 18.30 Uhr stehen Grill- und Getränkewagen der Rietbik-Gastronomie bereit, so dass niemand das Lichterspektakel hungrig oder durstig verfolgen muss.

Anders einzustufen als die Nachtlichter

Die Entscheidung, die Wasserorgel trotz der Energiekrise und der damit verbundenen Energieeinsparverordnung stattfinden zu lassen, haben Park-Geschäftsführer Johannes Wiethoff und sein Team laut Mitteilung nach einiger Abwägung getroffen: Immerhin hatte Wiethoff, auch Geschäftsführer der Stadtmarketing-Rietberg-GmbH, die für Ende Oktober/Anfang November geplanten Nachtlichter in der Innenstadt abgesagt, wird zur Begründung angeführt.

„Bei der Wasserorgel ist es aber so, dass die Veranstaltung nur einen Abend dauert, während die Nachtlichter für fünf Tage angesetzt waren. Da sehen wir einen großen Unterschied“, erläutert der Geschäftsführer. Zudem, so Wiethoff, wolle man den Menschen zumindest für einen Abend Freude und Abwechslung bieten. Der Eintritt zur Wasserorgel ist im regulären Parkeintrittspreis enthalten. Erwachsene zahlen fünf Euro, eigene Kinder haben freien Zutritt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.