Fahndung: Pkw-Fahrer flieht nach Unfall in Verl


Ein Unfallort, aber kein Unfallverursacher. So geschehen in der Nacht zu Freitag in Verl. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Unfall hat sich in der Nacht zu Freitag im Einmündungsbereich Sender Straße/ Eckhardtsheimer Straße in Verl ereignet. Der Fahrer ist flüchtig. Fotos: Eickhoff

Verl (gl) - Im Einmündungsbereich Sender Straße/ Eckhardtsheimer Straße in Verl hat sich in der Nacht zu Freitag ein Auto-Unfall ereignet. Der Pkw-Fahrer ergriff im Anschluss zu Fuß die Flucht, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Mann flieht nach Ansprache durch Zeugen

Zeugen verständigten die Polizei nachdem ein lauter Knall wahrgenommen wurde und berichteten den eingesetzten Beamten, dass ein Mann aus dem an der Einmündung verunfallten Hyundai ausgestiegen war und kurz telefonierte. Als die Zeugen den Mann ansprachen, flüchtete dieser in den Steinweg der angrenzenden Wohnsiedlung, teilte die Polizei weiter mit. 

Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Unfallverursacher blieb erfolglos. Die Ermittlungen zu dem bislang Fahrer dauern an.

Kollision mit Verkehrsschildern, Baum, Laterne und Skulptur

Den ersten Erkenntnissen und der derzeitigen Spurenlage zufolge befuhr der Hyundai-Fahrer zuvor die Sender Straße aus Schloß Holte kommend und verlor kurz vor dem Einmündungsbereich zur Eckhardtsheimer Straße infolge zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Eine Schneise der Verwüstung hinterließ der Unfallfahrer.

Trotz Notbremsung kollidierte der Hyundai-Fahrer anschließend mit zwei Verkehrsschildern, touchierte einen Baum sowie eine Straßenlaterne und kam bei dem Zusammenprall mit einer Skulptur zum Stehen.

Polizei sucht Zeugen

Der Fahrer des grauen Hyundai i30 konnte wie folgt beschrieben werden: 25 bis 35 Jahre alt, mit südländischem Aussehen, schlanker Statur und eher kleiner Körpergröße. Der Mann telefonierte den Zeugenangaben nach mit einem italienischen Akzent. Bekleidet war der Hyundai-Fahrer unter anderem mit einer engen blauen Jeans und weißen Schuhen.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann weitere Angaben zu dem Vorfall machen? Wer kann Hinweise auf den Fahrer des Hyundai geben oder hat die geflüchtete Person im Bereich des Steinwegs beobachtet? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241/869-0 entgegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.