Freibad Verl: Hundeschwimmen zum Saisonende


Wenn das Verler Freibad am 19. September schließt, erobern die Vierbeiner die Becken. Zum Saisonende findet wieder ein Hundeschwimmen statt. 

Zum Saisonende des Freibads erobern wieder die Vierbeiner die Becken.  Foto: Archiv

Verl (gl) - Die Verler Freibad-Saison neigt sich dem Ende zu: Am Sonntag, 19. September, wird das Bad voraussichtlich zum letzten Mal für Badegäste geöffnet sein. Eine Verlängerung um ein paar Tage will Fachbereichsleiter Dirk Hildebrandt nicht ganz ausschließen. „Aber das werden wir dann spontan nach der Wetterlage entscheiden“, sagt er.

Alle Besitzer von wasserbegeisterten Hunden sollten sich auf jeden Fall schon einmal den 26. September merken: Dann findet zum Abschluss der Saison wieder das Hundeschwimmen statt. Von 11 bis 16 Uhr können die Vierbeiner im Wasser schwimmen und spielen, vom Ein-Meter Brett hopsen oder sich im Nichtschwimmer-Bereich erfrischen. Dort ist auch ein flacher Zugang möglich. 

Wasser nicht schädlich für Hunde

Der Eintritt für die Vierbeiner beträgt 50 Cent pro Pfote. Die Hundebesitzer, die an diesem Tag nicht ins Wasser dürfen, sind gratis dabei. Der Freibad-Kiosk ist während des Hundeschwimmens geöffnet. Selbstverständlich gelten auch an diesem Tag die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln. 

Damit das Baden für die Hunde gesundheitlich unbedenklich ist, wird nach Ende des öffentlichen Badebetriebs das Wasser chlorfrei gemacht. Mitzubringen sind der Impfausweis des Hundes mit gültiger Tollwutimpfung und die Hundemarke. Außerdem muss das Tier haftpflichtversichert sein. 

Reinigung des Beckens 

Für die kommende Freibad-Saison wird das Wasser komplett abgelassen und die Becken gründlich gereinigt. Die Filter werden gespült und danach bis zur nächsten Saison nicht mehr in Betrieb genommen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.