Fürst legt Grundstein für Kirche und Kaunitz



Vor 275 Jahren legte Wenzel Anton Fürst Kaunitz-Rietberg den Grundstein für St. Maria Immaculata und das Dorf Kaunitz. Geplant war der Bau schon früher.

Das neuromanische Querhaus mit dem neuen Chorraum entsteht ab 1897. Damit wird die Kirche zur heutigen Größe ausgebaut. Fotos: Ackfeld, Archiv, Wikipedia

Kaunitz (ack) - Wenzel Anton Fürst Kaunitz-Rietberg macht auf dem Rückweg von Brüssel einen Abstecher nach Rietberg. Er will den gräflichen Familienbesitz in Augenschein nehmen. Und er legt den Grundstein für St. Maria Immaculata und damit gleichzeitig für das Dorf Kaunitz. Passiert ist es 275…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.