Hof in Verl gibt einen Einblick in die Landwirtschaft


Der Landwirtschaftliche Kreisverband plant einen Sommertreff in Verl. Das Ziel: Den grünen Berufszweig erfahrbar machen.

Das Gespräch und die Diskussion mit der Bevölkerung ist den heimischen Bauern und Bäuerinnen beim Sommertreff auf dem Hof Westermeyer am 21. August ein großes Anliegen. Foto: WLV

Verl (gl) - Viel Erlebnis, viele Aktionen, die Landwirtschaft vor Ort erkunden: All das gehört zum Sommertreff des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Gütersloh. Er ist für Sonntag, 21. August, auf dem Hof Westermeyer in Verl (Dammweg 56) geplant.

„Das ist wohl so mancher Kindheitstraum“

Die Veranstalter versprechen von 13 bis 18 Uhr ein buntes Programm für die Familie. Ein Überblick. 

Treckerfahren: Wer mag, kann sich am Aktionstag auf den Trecker schwingen und als Beifahrer unter anderem über das Stoppelfeld rollen. Gedacht ist das Angebot sowohl für junge als auch für ältere Menschen.

„Einmal auf einem echten, großen Trecker sitzen und sogar darauf mitfahren – das ist wohl so mancher Kindheitstraum“, sagt der Kreisverbandsvorsitzende Andreas Westermeyer. Mehrere Trecker stehen dafür bereit.

Große Landtechnik-Ausstellung geplant

Treckerschau: Nicht nur große und moderne Trecker stehen an diesem Tag im Mittelpunkt. Auch Oldtimer-Traktoren – die Bokeler Treckerfreunde bringen sie mit – können bewundert werden. Zu besichtigen ist auch ein Mähdrescher. 

Ebenso gibt es laut Ankündigung eine große Landtechnik-Ausstellung mit der Veranschaulichung von Precision Farming (GPS), pflugloser Bodenbearbeitung sowie der Rehkitzrettung mit Drohnenunterstützung.

Zahlreiche Angebote für Kinder

Was gibt es noch? Imker, der Lernort Natur, zahlreiche Informationen rund um die Artenvielfalt, zum Thema Wasser und der Weg vom Korn zum Brot stehen unter anderem auf dem Programm. 

Was können Kinder unternehmen? Die Veranstalter versprechen Spiel und Spaß mit Strohpyramide, Hüpfburg, Wettmelken und einem Modell-Kuhbauernhof. Gleichzeitig lockt eine breite Palette heimischer Köstlichkeiten. Unter anderem im Café der Landfrauen.

„Wir wollen den grünen Berufszweig erfahrbar machen“

Warum der Aktionstag? Der Berufsstand möchte die Landwirtschaft in ihrer Vielfalt und Nachhaltigkeit zeigen. „Hier sehen Sie echte Landwirtschaft – machen Sie sich ein eigenes Bild“, lädt Landwirt Andreas Westermeyer ein. „Wir wollen den grünen Berufszweig im wahrsten Sinne erfahrbar machen.“ Das Gespräch und die Diskussion mit der Bevölkerung sei den Bauern und Bäuerinnen ein großes Anliegen. 

Und sonst? Am Sonntagvormittag geht es auf dem Hof Westermeyer zunächst berufsständisch zu. So spricht der neue Vizepräsident des Westfälischen-Lippischen Landwirtschaftsverbands (WLV) Michael Uckelmann zur Zukunft der Landwirtschaft. Anschließend findet ein Talk mit jungen Landwirtinnen und Landwirten statt.

In einem Festakt würdigt der Gütersloher Kreisverband dann verdiente Mitglieder für ihre langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Landwirtschaft.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.